Mittwoch, 14. November 2012

Rezension: MondSilberZauber (Band 2 der Mondlichtsaga)



Autor(in): Marah Woolf
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenzahl: 
285
Preis:  9,50 Euro
ISBN:  
978-1477641835

Covergestaltung: Photodesign Rene Brandes
 Weitere Informationen zum Buch findet Ihr hier: http://mondsilberlicht.blog.de/



Mir gefallen die Cover dieser Reihe wirklich sehr gut, auch, oder gerade weil, sie so schlicht sind. Auf dem Cover sieht man den Mond, der an einer Lederkette hängt.  Jeder Band dieser Triologie ist in einer anderen Farbe gestaltet. Band 2 gibt es in meiner Lieblingsfarbe violett.



"Mein Herz fing an zu schlagen, immer schneller. Der Stein in meinem Magen schien größer zu werden, doch nicht vor Schmerz. Er polterte ein wenig herum, zersprang und tausend kleine Schmetterlinge flatterten aus seinem Inneren hervor. Er lebte, er war gefangen, aber er lebte. Das war das Wichtigste. Calum war nicht tot, nicht in unerreichbare Ferne gerückt." Als Emma erfährt, dass Calum noch lebt gibt es für sie nur ein Ziel: Sie möchte, dass er zu ihr zurückkommt? Doch Calum ist in seine Welt entschwunden. Eine Welt, in die sie ihm nicht folgen kann. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Wird es Emma gelingen, Calum zu retten? " 
(Quelle:  http://www.amazon.de/MondSilberZauber-MondLichtSaga-2-Marah-Woolf/dp/1477641831/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1352900552&sr=8-2)




Calum hat sich geopfert und ist ins Wasser gesprungen, um sein Volk, die Shellycoats zu retten. Doch dafür musste er seine große Liebe Emma zurücklassen, für die eine Welt zusammenbricht. Seit Callum weg ist, vegetiert das Mädchen vor sich hin. Doch Callum ist am Leben und wird von Elin, der König der Shellycoats werden möchte, gefangen gehalten.

Einzig diese Nachricht reißt Emma aus ihrer Lethargie. Doch Elin hat es auch auf sie abgesehen und sie muss nach Avallach, die „magische Schule“ fliehen. Nur dort kann sie richtig beschützt werden und auch nur dort findet sie Verbündete, die ihr helfen wollen Callum aus Elins Gewalt zu befreien.

Sogar Amia, die bereits als Kind mit Callum verlobt wurde, ist auf Emmas Seite und freundet sich mit ihr an. Aber wem kann Emma wirklich vertrauen? Wird es ihnen gelingen Callum zu befreien und was hat Elin wirklich vor? Wer wird König der Shellycoats und was ist mit deren Traditionen, nach denen Callum Amia heiraten muss? Hat die Liebe von Emma und Callum überhaupt eine Chance?


Auch in diesem Band gefiel mir Emma richtig gut. Sie hat bereits ihre Mutter und ihren Vater verloren und dann wird ihr auch noch die Liebe ihres Lebens genommen. Klar, dass sie das nicht einfach so wegsteckt, sondern erst einmal in einen Schockzustand und dann in eine Art Lethargie verfällt. Selbst ihre Cousine und ihre Freunde können sie nicht dazu bringen, wieder Spaß zu haben. Erst die Nachricht, dass Callum lebt bringt sie zurück ins Leben. In Avallach findet sie sich schnell zurecht und gewinnt auch sofort Verbündete und schmiedet gemeinsam mit ihnen Pläne. Doch was sie dann erwartet, damit hat sie nie im Leben gerechnet, denn der Kampf gegen Elin war nicht die letzte Prüfung, die Emma meistern muss. Ich finde, dass Emma sehr authentisch ist und ich konnte richtig gut mit ihr mitfühlen. Obwohl sie eine gewisse Sturheit und Verbohrtheit mit sich bringt, ist sie doch sehr sympathisch und zeigt, dass sie ein starkes und selbstbewusstes Mädchen ist, das für ihre Liebe, alles tun würde.

Callum spielt ja erst ab der Mitte dieses Bandes eine Rolle, da er vorher in Gefangenschaft ist. Als er zurückkommt ist er jedoch sehr verändert und war mir alles andere als sympathisch. Er scheint nur noch auf seine Aufgabe fixiert zu sein und sieht nicht mehr dafür zu interessieren, was um ihn herum wirklich passiert. Die Shellycoats gehen für ihn über alles, dafür ist er bereit alles zu opfern, selbst das Glück anderer. Das hat mich ehrlich gesagt richtig schockiert, denn eigentlich mag ich Callum ja. Aber natürlich kann ich auch verstehen, dass er seine Pflichten als (möglicher) Shellycoat-König erfüllen muss. Wer weiß, was im dritten Band noch kommt. Ich hoffe, da ist er dann wieder ganz der Alte.

Sehr gut gefielen mir auch Amia, die eigentlich Callums Braut ist, aber auch Halbschwester von Emma und sich ihr sehr verbunden fühlt. Raven, die Elfen, bekam auch eine größere Rolle und mit ihrer sehr direkten Art brachte sie mich immer wieder zum lächeln. Besonders toll fand ich aber Miro, der so ganz anders ist, als das von einem Shellycoat erwartet wird. Ach, dieses Buch ist voll von wundervollen Charakteren, die man gerne kennenlernt.



Band 2 schließt sofort nahtlos an Band 1 an. Man erfährt, wie es Emma nach Callums Opfer geht. Hier gelingt es der Autorin, Marah Woolf, meiner Meinung nach sehr gut, die Gefühle von Emma zu schildern. Sie ist im wahrsten Sinne des Wortes am Boden zerstört und sieht eigentlich keinen Sinn mehr in ihrem Leben. Das fand ich sehr authentisch und obwohl einige Seiten lang nichts Besonderes passiert, ist es für mich doch wichtig gewesen zu lesen, wie Emma die ganze Situation empfindet. Überhaupt gelingt es Marah Woolf sehr gut, die Gefühle der einzelnen Protagonisten zu beschreiben, so dass man gar nicht anders kann, als sich mit den Charakteren zu freuen, mit ihnen zu leiden, zu hoffen, zu bangen und darauf zu vertrauen, dass am Ende alles gut werden wird.

Als Emma schließlich in Avallach landet erfährt man mehr über die verschiedenen Völker, ihre Gaben, Eigenschaften und ihre Geschichte und man bekommt somit einen guten Einblick in die Welt von Callum und Emma. Auch hier hat sich die Autorin einiges einfallen lassen und wartet mit ein paar neuen Ideen auf, die mir besonders gut gefielen.

Auch an Spannung fehlt es diesem Buch nicht. Ständig fragt man sich als Leser, wer Freund und wer Feind ist und ob es Emma und ihren Freunden gelingen wird, Callum zu retten. Ein paar sehr interessante und für mich unvorhersehbare Wendungen sorgen zusätzlich dafür, dass einen dieses Buch nicht mehr loslässt und man einfach nur weiterlesen möchte. Und auch, wenn es ein sehr schönes Ende für diesen 2. Teil gibt, bleiben doch viele Fragen offen und es bleibt nach wie vor sehr spannend, so dass ich mich schon jetzt auf die Fortsetzung freue, um zu erfahren, was auf Emma, Callum und ihre Freunde noch alles wartet.



Je mehr ich von Emma und Callum lese, desto begeisterter bin ich von ihnen und ihrer Welt. Ein spannendes Buch mit tollen Charakteren und neuen Ideen.

Jeder, der Fantasy mag, sollte auf diese Reihe auf keinen Fall verzichten. 



Von mir bekommt das Buch 4 Punkte von 5.




Vielen Dank an die Autorin Marah Woolf, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

Schaut doch auch auf Ihrem Blog vorbei: http://mondsilberlicht.blog.de/


Bildquelle: http://mondsilberlicht.blog.de/2012/07/01/cover-mondsilbertraum-fertig-14012685/

erscheint am 24.11.2012






1 Kommentar:

  1. WL, WL, WL, WL....
    DU MACHST MICH NOCH ARM xD
    Klingt wie immer toll und scheint genau das richtige für mich zu sein :)

    lg

    AntwortenLöschen