Dienstag, 15. Januar 2013

Rezension: Selection

Autor(in): Kiera Cass
Verlag:
Sauerländer
Seitenzahl:  366
Preis:  
16,99 Euro
ISBN:  
978-3411811250


Bildquelle und Informationen: *HIER*


Das Cover finde ich traumhaft schön und die Mädchen in den tollen Kleidern passen super zum Inhalt des Buches. Gleich auf den ersten Blick war mir klar, dass ich dieses Buch haben muss, so sehr hat mich das Cover in den Bann gezogen.

„Die Chance deines Lebens?
35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien.

Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?“
(Quelle: http://www.sauerlaender.de/selection)

America ist in einer niedrigen Kaste aufgewachsen und muss gemeinsam mit ihren Eltern für den Lebensunterhalt ihrer Familie sorgen. Trotzdem ist nicht immer genug zu essen auf dem Tisch. Da kommt der Brief des Königshauses genau recht. Es soll ein Casting stattfinden, in dem eine Frau für Prinz Maxon ausgewählt werden soll. Jedes Mädchen im heiratsfähigen Alter kann sich dafür bewerben, so auch America. Doch diese ist nicht begeistert von dieser Idee, denn sie hat ihre große Liebe bereits gefunden.

Ihrer Mutter und ihrem Freund zuliebe bewirbt sie sich schließlich doch und wird prompt eine von 35 Kandidatinnen und darf ins Königshaus einziehen. Dort lernt sie ihre Mitbewerberinnen und auch den Prinzen kennen und freundet sich mit ihm an.

Doch es ist gar nicht so einfach, um etwas zu kämpfen, das man eigentlich gar nicht haben will oder erfahren zu müssen, dass man etwas will, von dem man nie gedacht hätte, dass man es haben kann.




America gefiel mir von Anfang an sofort sehr gut. Sie ist bemüht ihrer Familie zu helfen, möchte sich aber auch ihr eigenes Ich bewahren. Das Kasten-System interessiert sie nicht wirklich, sie handelt, wie ihr Herz es ihr sagt. Deshalb stört es sie nicht, dass ihre große Liebe Aspen eine Kaste unter ihr ist. Sie denkt, wenn sie sich nur genug lieben und zusammenhalten, können sie alle Schwierigkeiten meistern. Um ihrer Mutter und Aspen einen Gefallen zu tun, meldet sie sich beim Casting an, rechnet aber nicht damit, dass sie wirklich genommen wird, denn sie hat weder Interesse am Prinzen, noch an der Krone. Sie wünscht sich nur eines: einen Heiratsantrag von Aspen. Als sie schließlich doch im Palast landet, stellt sie sofort klar, dass sie nur zwecks dem guten Essen und dem Geld da ist, das ihre Familie als Unterstützung erhält. Ich fand es toll, dass sie Maxon nichts vormacht, sondern mit offenen Karten spielt und sich auch vom Prinzen nicht einschüchtern lässt. Ihre Art ist so richtig herrlich erfrischend unter all den Mädchen, die nur darauf aus sind, das Herz des Prinzen zu gewinnen. Und obwohl sie auch immer an andere denkt, bleibt sie doch immer sich selbst treu und genau das macht sie so liebenswert.
 
Aspen hat es nicht leicht, er ist in die unterste Kaste geboren worden und hat damit nur wenig Chance seine große Liebe America zu heiraten, denn eigentlich wünscht er sich mehr für sie als ein Dienstbotendasein. Daher trifft er eine folgenschwere Entscheidung, mit deren Konsequenzen er so sicher nicht gerechnet hat.

Prinz Maxon war anfangs ziemlich undurchschaubar. Doch gemeinsam mit der Protagonistin lernt man ihn immer besser und näher kennen und so wird er einem immer sympathischer. Er sieht dieses Casting als echte Chance seine Seelenverwandte zu finden und wünscht sich nichts mehr als jemanden an seiner Seite, mit dem er reden, dem er vertrauen und den er lieben kann. Doch trotzdem denkt er in erster Linie auch an sein Volk und sein Königreich und welches Mädchen wohl die beste Königin wäre. Ich muss sagen, mit seiner sanftmütigen Art, seinem Humor und seiner Ehrlichkeit hat er es einfach geschafft, meine Sympathie zu gewinnen.


Das Buch beginnt damit, dass man America, ihre Familie und ihre Lebensumstände näher kennenlernt. Man erfährt etwas über das Kastensystem, wobei ich mir noch mehr Informationen gewünscht hätte, um zu verstehen, wie Americas Welt wirklich aussieht. 

Sehr schön finde ich, dass das Buch aus Americas Sicht in Ich-Form geschrieben ist. So erfährt man immer, was das Mädchen denkt und fühlt.

Schnell wird der Leser auch in Americas Geheimnis um ihre Liebe zu Aspen eingeweiht. Hier gelingt es der Autorin, Kiera Cass, sehr gut, dem Leser die Gefühle der Protagonisten nahezubringen. Sie lässt keinen Zweifel daran, dass America Aspen über alles liebt und für ihn alles tun würde, auch in eine niedrigere Kaste einzuheiraten. 

Überhaupt gelingt es Kiera Cass meiner Meinung nach sehr gut, ihre Protagonisten glaubwürdig darzustellen. Man erfährt viel über ihr Handeln, Denken und ihre Gefühle und kann sich so gut in die einzelnen Personen hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen und mitfiebern.

Als America schließlich im Schloss landet wird es auch richtig spannend, denn hier treffen 35 Mädchen aufeinander, die alle nur eines wollen: Prinzessin werden. Allerdings hätte ich ehrlich gesagt erwartet, dass es noch mehr Zickereien unter den Mädchen geben wird. Und auch wenn eine Kandidatin doch für einigen Wirbel sorgt, entwickeln sich doch eher Freundschaften zwischen den Mädchen und trotzdem wird das Buch niemals langweilig. Vor allem die Treffen zwischen America und Maxon fand ich toll. Da findet man alles, von Humor über Gefühl, hin zu Wut und Tränen. Es ist immer wieder spannend, wenn die beiden aufeinander treffen. 

Für zusätzliche Spannung sorgen die Angriffe der Rebellen, die regelmäßig auf den Palast stattfinden und alle in Gefahr bringen. Doch leider erfährt man als Leser sehr wenig über diese Rebellen. Ihre Herkunft, ihre Motive und ihre Ziele bleiben so gut wie im Unklaren und ich hoffe, dass wir in den Folgebänden noch mehr Informationen darüber bekommen werden. 

Der Schreibstil an sich ist sehr einfach zu lesen, aber doch irgendwie etwas Besonderes, da er an die Palast-Situation angepasst ist. Häufig findet man Ausdrücke wie „Eure Majestät“, „Eure Hoheit“, „Officier“, „Lady“ und so weiter. Doch das fand ich sehr passend und eine nette Abwechslung.

Die Geschichte an sich fand ich so originell und auch aktuell (durch die ganzen Casting-Shows im Fernsehen), dass ich gar nicht anders konnte, als mich mitreißen zu lassen. So hab ich das Buch in einem Rutsch durchgelesen und muss sagen, dass ich wirklich total begeistert war und mir nichts mehr wünsche, als endlich weiterlesen zu können. 


Eine sehr originelle Geschichte, die richtig Spaß macht und mitreißt. Die Charaktere sind äußerst glaubwürdig und das Buch ist, obwohl es eine schöne Liebesgeschichte ist, alles andere als kitschig. Ich liebe es und kann es allen anderen nur ans Herz legen. 

Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.




Vielen Dank an lovelybooks und den Sauerländer Verlag, die mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.







Kommentare:

  1. Das Buch will ich auch so unbedingt lesen und nach deiner Rezi erst recht.
    Schade, dass ich striktes Buchkaufverbot habe. xD
    LG
    Mandy

    AntwortenLöschen
  2. Schöne Rezi!
    Ich war von Anfang an verrückt nach dem englischen Cover, und ich finde es klasse das es so übernommen wurde!
    Aber in ein paar Rezi's habe ich nichts gutes gehört, in anderen wieder rum wurde nur geschwärmt. Nach deiner Beurteilung werde ich mir das Buch definitiv zulegen!
    Dankeschön:)

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöne Rezi! Ich glaube, ich muss mir das Buch auch zulegen – zumindest hat mich Deine Rezi sehr neugierig gemacht. Mit dem Cover hast Du übrigens absolut recht, es ist traumhaft! Wieder ein Buch für die Wunschliste mehr!

    Viele Grüße
    Katharina ♡

    AntwortenLöschen
  4. toll, dass es dir so gefallen hat. Dadurch freu ich mich immer mehr auf das Buch!

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  5. "Selection" werde ich mir auch auf alle Fälle zulegen, so bald es auf deutsch erhältlich ist. Die Idee der Geschichte gefällt mir sehr gut und das Cover ist wirklich traumhaft.

    Liebe Grüße. Jani
    http://janis-allerlei.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. ich habe dich getaggt :)
    http://lamoimee.blogspot.de/2013/01/tag-nr-1-25-fragen-im-neuen-jahr.html#more

    ich würd mich freuen wenn du mitmachst :)

    AntwortenLöschen
  7. Whaa das Buch will ich auch unbedingt ><
    Schön, dass es dir so gefallen hat. Jetzt muss ich es unbedingt lesen *O*

    lg

    Alisia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Mona,
    Da Laura nicht schreiben will, Deinen Block aber sehr wohl gerne mitverfolgt und Deine Empfehlungen immer einfordert (unser Geldbeutel sagt danke) schreibe ich in ihrem Namen mal: Danke für die Fülle an Lesestoff und die tollen Kritiken. Dieses Buch hier will Laura natürlich auch und HELO hat sie glaube ich schon 3 mal gelesen. Bis im April LG Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Christine,
      schön, dass Ihr mir mal einen Kommentar hinterlasst. Freu mich total und sorry für Euren Geldbeutel, aber es gibt einfach so viele tolle Bücher ;) Es ist also die Schuld der Autoren und Verlage und nicht meine :-p "Selection" muss Laura unbedingt noch lesen, das ist so schön! Ich warte schon sehnsüchtig auf die Fortsetzung.
      Liebe Grüße
      Mona

      Löschen
  9. Tolle Rezi! Ich hab nun schon so viel Gutes über dieses Buch gelesen, das ich direkt Angst habe es zu lesen. Ich hoffe, dass es mir auch so gut gefallen wird. In meinem Regal steht es schon.

    AntwortenLöschen
  10. Klingt nach einem tollen Buch, das werde ich mir wohl auch holen. Es scheint einige Parallelen zu "Das Juwel" von Amy Ewing zu haben :)

    AntwortenLöschen
  11. Eine richtig schöne Rezension mit vielen hilfreichen Information. Deinen Blog habe ich gerade durch Zufall entdeckt und finde ihn richtig toll. Eine schöne Illustration und so übersichtlich. Mein Blog ist noch nicht so alt und ich freue mich wirklich über jeden Leser. Wenn du Lust hast, schau doch einfach mal vorbei: http://kathisbuecherinsel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen