Sonntag, 9. Juni 2013

Rezension: Rush of love - Verführt

Cover 


 Titel: Rush of love - Verführt
 Autor/in: Abbi Glines
 Seitenzahl: 240
 Preis: 8,99 € (D)
 ISBN: 978-3-492-30438-2
 Bildquelle: www.piper.de;

„Nach dem Tod der Mutter verlässt Blaire ihr Zuhause, um bei ihrem Vater und dessen neuer Familie in einem luxuriösen Strandhaus zu leben. Vor allem ihr attraktiver Stiefbruder Rush lässt sie jedoch immer wieder spüren, dass sie nicht willkommen ist. Er ist so abweisend wie anziehend, so verletzend wie faszinierend, er ist verwirrend und unwiderstehlich – und er kennt ein Geheimnis, das Blaires Herz mit einem Schlag für immer brechen könnte.“



Drei Jahre lang hat sich die 19jährige Blaire alleine um ihre kranke Mutter gekümmert. Nach ihrem Tod möchte sie für kurze Zeit bei ihrem Vater unterkommen, bevor sie genug Geld verdient hat, um auf eigenen Füßen zu stehen. Doch dort angekommen findet sie nur ihren Stiefbruder Rush vor, der ihr nur widerwillig Unterschlupf gewährt. 

Sofort ist sie von dem attraktiven Sunnyboy fasziniert, weiß aber auch, dass er Frauen nur als Objekt der Begierde ansieht und sich nicht auf etwas Ernstes einlässt. Doch bei ihr scheint das anders zu sein … das Leben könnte so schön sein, wäre da nicht, dieses große Familiengeheimnis, das plötzlich alles verändert.

Die Geschichte beginnt damit, dass Blaire bei Rush zuhause auftaucht und dort versucht Unterschlupf zu finden. Über die Krankheit und den Tod ihrer Mutter erfährt man nur kurz aus ihren Erinnerungen. Man kann zwar immer wieder herauslesen, was für eine gute Beziehung sie zu ihrer Mutter hatte und dass die letzten Jahre echt schwer für sie waren, doch die wirklich große Emotionen kommen nicht rüber. Teilweise wirkt die Protagonistin sogar etwas hart und kalt. 

Sehr schön finde ich, dass die Geschichte aus Blaires Sicht in Ich-Form geschrieben ist. So bekommt man hautnah mit, was sie denkt und fühlt, was vor allem in Bezug auf Rush sehr interessant ist, da sie ja einerseits sehr fasziniert von ihm ist, andererseits aber durchaus denkt, dass sie nicht in seine Welt passt.

Rush bringt seine ganz eigene Geschichte mit, über die man immer wieder in kleinen Ausblicken erfährt. Er hat jede Nacht eine andere Frau, mit der er zwar im Bett landet, aus der er sich aber nicht wirklich etwas zu machen scheint. Das ändert sich schlagartig als er Blaire kennenlernt. Anfangs versucht er noch, sich von ihr fernzuhalten, doch da sie bei ihm einzieht, gestaltet sich das als sehr schwer.

Es kommt also, wie es kommen muss und die beiden beginnen eine heiße Affäre. Hier nimmt die Autorin Abbi Glines kein Blatt vor den Mund, wenn es darum geht, den Sex zwischen den beiden zu beschreiben. Dennoch sind diese Szenen meiner Meinung nach so geschrieben, wie sie in jedem Schlafzimmer vorkommen könnten, ohne groß zu übertreiben oder derb zu werden. Da die beiden Protagonisten außerdem frisch verliebt sind, finde ich es nicht schlimm, dass sie häufig miteinander im Bett landen. Trotzdem verliert die Geschichte hier in meinen Augen noch mehr an Handlung. Plötzlich scheint nur noch das Körperliche wichtig zu sein. 

Der Schreibstil der Autorin Abbi Glines ist insgesamt sehr flüssig und passt super zum Alter der Protagonisten. Schnell liest man sich durch die Seiten, bis man plötzlich am Ende angelangt ist.

Trotzdem darf man sich von „Rush of love – Verführt“ nichts Neues erwarten. Hier trifft wieder ein reicher, äußerst attraktiver, aber oberflächlicher Sunnyboy, auf eine unscheinbare, charakterstarke, fast schon unschuldige junge Frau. Die beiden verlieben sich trotz Widrigkeiten ineinander und müssen um diese Liebe kämpfen. In diesem Buch findet man also das altbewerte Schema. Wen das nicht stört, der kann durchaus ein paar schöne Lesestunden mit diesem Buch haben.


Wer eine locker-leichte Geschichte für zwischendurch sucht, die einen flüssigen und angenehmen Schreibstil hat und wer mit niedrigen Erwartungen an dieses Buch geht, kann ein paar schöne Lesestunden damit erleben. Hier geht es weniger um eine tiefgründige Handlung oder vielschichtige Charaktere, sondern einfach nur, um eine schöne Liebesgeschichte, mit ein paar erotischen Szenen. Ein toller Lesespaß für zwischendurch.


Von mir bekommt das Buch 4 Punkte von 5.

Vielen Dank an den piper Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.


erscheint: Juli 2013





1 Kommentar:

  1. Exсеllent pοst! We will be linking to this particularly
    great content οn ouг site. Кеep
    up thе great writing.

    my pagе - bіg gіrls chat ()

    AntwortenLöschen