Dienstag, 9. September 2014

[Blogtour] Buchvorstellung "Blood of Love" von Marie-Luis Rönisch


Heute macht die Blogtour zu "Blood of Love" bei mir halt und ich hab die Ehre, Euch das Buch einmal genauer vorzustellen :)

„Blood of Love – Schmerz der Ewigkeit“ ebnet den Grundstein der Blood-Reihe, die aus mehreren Bänden bestehen wird. Das goldene Zeitalter der Vampire ist längst nicht vorüber und die Autorin möchte dies, all den Lesern da draußen beweisen. Sie lauern bei Nacht in dunklen Gassen, verzehren sich nach unserem Blut und fürchten sich keineswegs vor den kommenden Jahrhunderten, denn sie haben die Unendlichkeit in ihren Adern und sie verleiht ihnen die Kraft, um zum perfekten Jäger zu werden. Rubinrote Iris, Schneeweiße Fänge, bleiche Haut, dunkle Augenringe, anziehende Gestalt. Man kann sich ihnen nicht wiedersetzen und ein jeder von euch, wird sich eines Tages in den Armen eines Vampirs verlieren…

Bildquelle und Infos: *hier*

Inhalt:
"Wie viel Trauer kann ein Mensch ertragen, bevor er daran zerbricht?
Diese Frage stellt sich Faye Stuart seit einigen Jahren. Nach dem Tod ihrer Mutter ist sie einem Geheimnis auf der Spur, welches das wahre Erbe ihrer Familie genauer beleuchten soll. Als ihr Vater herausfindet, dass sie bereit ist, sich gegen ihn zu stellen, verkauft er sie an seinen Geschäftspartner Sain – einem Vampir. Fortan, versinkt sie in einer Welt aus Blut und Schmerz. Erst als ihr Cousin ihr zur Flucht verhilft, ist es ihr möglich, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen. Sie landet ausgerechnet in den schützenden Armen von Mick Velkan, der weit mehr ist, als ein einfacher Jäger.
Faye kämpft mit Herz und Verstand und versucht ihrem Schicksal zu entfliehen. Doch in den Zeiten, in denen die Vampire die Macht ergreifen, scheint sie daran zu zerbrechen und muss sowohl ihr Leben, als auch ihre Liebe aufs Spiel setzen."

Allgemeine Daten: 

Ebook: 2,99€
Ca. 339 Seiten
Urban Fantasy
Schauplatz: Frankreich, Dijon und Deutschland, Berlin
7 Illustrationen von der Künstlerin Anako

Auf Amazon kaufen: *HIER*

gestaltet von: Anako
"Schon wieder ein Vampirroman ..." wird jetzt sicher so mancher denken. Bedient "Blood of Love" denn die typischen Klischees?

Meine Vampire glitzern nicht, verbrennen keineswegs in der Sonne und sie sind kein Stofftier, was auf der Couch neben mir sitzt. Sie beißen, ganz klassisch und verzehren sich nach dem Blut der Menschen. Natürlich können sie auch Beziehungen eingehen. Ich denke, ich habe ein wichtiges Klischee außen vor gelassen, was mir viele Leser ankreiden werden. Dies ist ein Spoiler: Meine Protagonistin wird sich trotz ihrer Liebe zu Mick, niemals in einen Vampir verwandeln lassen. Das können einige Leser sicher nicht verstehen, denn nach Elena und Stefan, Bella und Edward, etc. ist das scheinbar ein Unding in der Literatur und wird von jedem erwartet. Diesbezüglich muss ich euch enttäuschen, mein Roman ist eben anders und folgt keinem einheitlichen Schema, wie es bei anderen Geschichten vorkommt.


Was macht dann Deinen Vampirroman zu etwas Besonderem?

Er ist anders. Ich könnte jetzt Stundenlang erklären, warum meine Vampire sich in kein Schema einreihen und die Geschichte einzigartig ist, aber ich fasse es kurz zusammen:
Eine einzige Familiengeschichte, die sich durch mehrere Generationen zieht und Unwissende mit dem Tod verknüpft. Mehrere leidenschaftliche Liebesbeziehungen, aber stets ein grausames Schicksal. Ich möchte zeigen, dass Vampirromane düster sein müssen und nicht immer ein Happy End ein Buch abschließt.

Was hat Dich zu Deinem Roman inspiriert?


Definitiv ein Gemisch aus True Blood, Interview mit einem Vampir, City of Bones und Die Königin der Verdammten. Die besten Serien, Filme oder Bücher, in denen die Vampire noch nach der alten Schule leben und einen so ausgeprägten Charakter haben, dass ich sie gerne eingeladen hätte, auch in meiner Geschichte mitzuwirken.

Definitiv ein Gemisch aus True Blood, Interview mit einem Vampir, City of Bones und Die Königin der Verdammten. Die besten Serien, Filme oder Bücher, in denen die Vampire noch nach der alten Schule leben und einen so ausgeprägten Charakter haben, dass ich sie gerne eingeladen hätte, auch in meiner Geschichte mitzuwirken. 

Wie viele Bände sollen folgen? 


Blood of Love – Schmerz der Ewigkeit ist der erste Teil einer Saga. Bisher sind 6 Bücher vollständig geplant, drei bereits geschrieben und drei fertig geplottet. Hinzu kommen die Spinn Offs, wovon bereits zwei Romane existieren, einen für die Geschichte von Mick Velkan und einen, von einem Charakter, der in Teil 4 hinzukommt. 

Dein Buch besitzt ja noch etwas ganz Besonderes: 7 Illustrationen passend zur Geschichte. Wieso hast Du Dich für Illustrationen entschieden?

Ich persönlich, finde es immer wieder interessant, wenn man einen Einblick hinter die Kulissen erhält. Illustrationen sind für mich etwas, was die Autoren mit Herz und Detailliebe in Auftrag geben, damit sich die Leser an etwas orientieren können. Aus diesem Grund und weil ich einige Bücher mit wundervollen Illustrationen in meinem Regal stehen habe, entschied ich mich dafür.

gestaltet von: Anako

„Wir werden uns wiedersehen, das verspreche ich dir. Blicke hinauf zu den Sternen und du wirst mich in jedem fremden Licht wiedererkennen.“Mick Velkan

Homepage der Autorin: http://marieluisroenisch.blogspot.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen