Mittwoch, 3. September 2014

[Rezension] Shadow World - Kampf der Seelen

Cover 




 Titel: Shadow World - Kampf der Seelen
 Autor/in: Melissa Marr
 Verlag: Ravensburger

 Seitenzahl: 350
 Preis: 16,99 € (D)
 ISBN: 978-3-473-40115-4

 Bildquelle: http://www.ravensburger.de/start/index.html

„Seit Mallory denken kann, ist sie auf der Flucht. Denn ihr Stiefvater, ein großer Magier, hat den Zorn des mächtigsten aller Daimonen auf sich gezogen. Doch Mallory hat gelernt, sich zu verteidigen. Nur gegen ihr Gefühle für Kaleb, einen jungen Daimon, ist sie machtlos. Als er in der Stadt der Schatten in einen Wettkampf auf Leben und Tod gerät, bleibt Mallory nur eines übrig: der Weg ins Herz der Finsternis.“
(Quelle: http://www.ravensburger.de/shop/neuheiten/buecher/shadow-world-kampf-der-seelen-40115/index.html)

Mallory lebt in der Welt der Menschen, wird aber von ihrem Ziehvater Adam, einem mächtigen Magi, im Kampf gegen die Daimonen unterrichtet, denn Adam weiß, dass die Daimonen auf der Suche nach ihm und Mallory sind. 

Während Mallory noch übt, kämpft Aya schon um ihr Überleben und um mehr Macht, denn sie beteiligt sich an den Kampfspielen in der Stadt. Dem Sieger winkt eine hohe Position und damit Mitspracherecht in allen Belangen der Stadt und genau das möchte Aya. Doch um das zu erreichen braucht sie Verbündete. 

Da kommt Kaleb ins Spiel, ein junger Daimon, der sich ebenfalls an den Spielen beteiligt und gleichzeitig aber den Auftrag hat, Mallory in der Menschenwelt aufzuspüren und zu töten.
So verwebt sich das Schicksal von Mallory, Aya und Kaleb und der Kampf der Seelen beginnt … .
Der Inhalt des Buches hat mich total neugierig gemacht: Eine Welt voll Daimonen und Magi klangt total spannend und ich stürzte mich sofort in die Geschichte.

Das Buch begann zunächst mit einem Prolog, der mich sehr verwirrte. Er zeigte zwar einen kleinen Einblick in die Welt von Shadow World, da man jedoch keinerlei Vorkenntnisse von den Daimonen und Magi hat, verstand ich kaum, worum es ging und tat mich sehr schwer mit dem Einstieg in dieses Buch.

Danach lernt man Mallory kennen und erlebt mit, wie sie beginnt, sich in Kaleb zu verlieben. Allerdings muss ich sagen, dass mir diese Gefühle viel zu oberflächlich waren. Das lag vielleicht auch daran, dass das Buch in der 3. Person geschrieben ist und man dadurch nicht wirklich etwas von Mallorys Gedankenwelt mitbekommt. 

Und kaum fängt man an, sich ein wenig in Mallorys Leben zurechtzufinden, springt das Buch zu Aya, die an den Kampfspielen teilnimmt. Auch hier ist die Geschichte in der 3. Person geschrieben und zunächst hat man keine Ahnung, wie Aya überhaupt in die Ereignisse um Mallory hineinpassen soll und warum sie so wichtig ist. Etwas irritiert war ich, da ich eigentlich dachte, das Buch würde sich rein um Mallory drehen. Doch eigentlich gibt es drei Protagonisten: Mallory, Aya und Kaleb, deren Geschichten sich im Laufe des Buches miteinander verbinden, was ich sehr schön fand.

Im Laufe der Geschichte lernt man immer besser zu verstehen, was es mit den Daimonen und Magi auf sich hat, wie die Verhältnisse in der Stadt sind und was das Ganze für die Protagonisten bedeutet. Ich muss gestehen, dieser Weltentwurf hat mich sehr fasziniert. Die Autorin Melissa Marr hat sich wirklich einiges einfallen lassen, um ihrer Geschichte einen schönen Rahmen zu geben, der spannend und lebendig ist und den Leser begeistert.

Leider muss ich gestehen, dass das für die Geschehnisse innerhalb dieser Welt jedoch nicht gilt. Die Protagonisten blieben mir fremd, die Gefühle waren mir nicht tiefgründig genug und viel von der Spannung wurde schon durch den Prolog vorweggenommen. 

Zum Glück hat Melissa Marr jedoch noch mehr Geheimnisse in ihre Geschichte eingebaut, so dass man sich trotz allem noch gemeinsam mit den Protagonisten ans rätseln machen kann. Auch der leichte und sehr flüssige Schreibstil hilft den Leser am Ball zu bleiben und lässt ihn nahezu durch dieses Buch rasen.

Am Ende laufen alle Fäden zusammen und alle Protagonisten stehen vor der selben Aufgabe, so dass man sich bereits auf die Fortsetzung freuen kann, die hoffentlich etwas mehr Spannung bereithalten wird.
Die von Melissa Marr geschaffene Welt voller Daimonen und Magi hat mich von Anfang an sofort fasziniert und angezogen. Leider galt das nicht für die Protagonisten und insgesamt war mir die Geschichte auch etwas zu flach. Ein flüssiger und leichter Schreibstil und ein paar versteckte Geheimnisse sorgten jedoch trotzdem für ein paar entspannte Lesestunden.


Von mir bekommt das Buch 3 Punkte von 5.

http://www.ravensburger.de/start/index.html
http://www.lovelybooks.de/

Kommentare:

  1. HuHu du Liebe :)

    Das Buch hat es mir wirklich angetan, finde ich die Idee und Aufmachung doch so toll *-*
    Schade, dass du probleme mit den Protas hattest, ist für mich einer der wichtigsten Punkte um ins Buch abtauchen zu können..mal sehen ob und wann es bei mir einziehen darf, so der so, eine sehr schöne Rezi von dir :)

    Liebe Grüße,
    Leslie <3

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Monika, danke für deine Rezi. Mir ging es in der XXL-Leseprobe mit dem Prolog genauso wie dir, allerdings habe ich diesen nach ca. 15 Seiten abgebrochen, da es mir nicht erschlossen hat, was es mit der Geschichte auf sich hat. Leider! Denn eigentlich klingt das Ganze richtig toll und auch das Cover passt, finde ich, absolut dazu.
    LG Uwe

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Monika...
    Ich habe eben deinen Blog entdeckt, finde ihn toll und komme sehr gern wieder.
    Ich bin zwar schon mit 2 Blogs, mit anderen Themen, in der Bloggerwelt unterwegs, aber da ich auch sehr viel lese, habe ich mir auch einen Buch-Blog zugelegt…
    Vor einer Rezension habe ich aber (leider) noch großen Respekt…
    Ich würde mir wünschen, man liest sich mal… ;-)
    Ich verlinke dich gern bei mir, dann entgeht mir nichts! :-)
    glG,*Manja*

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde den Inhalt interessant. Aber 3 Sterne finde ich nicht so viele. Ich freue mich, dann weiter von deinen süßen Artikel zu lesen und würde mich auch freuen, wenn du auch mal mein Blogbuch www.ich-lebe-dein-traum.blogspot.com ans haust. Dankesehr

    AntwortenLöschen