Sonntag, 31. Mai 2015

[Rezension] Efeuranken

Cover 



 
 Titel: Efeuranken
 Autor/in: Felicity Green
 Seitenzahl: 376
 Preis: 10,95 € (D)
 ISBN: 978-1508965237

 Preis eBook: 3,99 € (D)
 ASIN: B00V95GVU8
 Bildquelle: www.felicitygreen.com


"Morrigan, die Phantomkönigin der Sidhe, hat Alice in die Anderswelt entführen lassen. Sie will sich Ciaras Seele bemächtigen, die in Alice wiedergeboren wurde. Doch so leicht wird Alice Ciaras menschliche Essenz nicht aufgeben – besonders nicht, ohne zu wissen, was für Ziele die undurchsichtige Feenkönigin verfolgt.
Dylan sitzt unterdessen in der Welt der Menschen fest, nachdem er seine Magie aufgegeben hatte, um Alice hier zu beschützen. Einst hatte er seine magischen Fähigkeiten missbraucht, um Ciara in Alice wieder auferstehen zu lassen. Damit hat er eine Kette von Ereignissen in Bewegung gesetzt, deren tragische Folgen kein Ende zu haben scheinen. Doch die amerikanische Druidin Avalynn Wannaugh kommt ihm zur Hilfe und verzweifelt versucht Dylan nun, Alice zu retten und ihr damit seine Liebe zu beweisen.
Als Alice und Dylan merken, dass es um viel mehr als ihr eigenes Glück geht, müssen sie sich entscheiden, ob sie den Preis dafür zahlen wollen, sich mit der mächtigen Morrigan anzulegen."
(Quelle: http://www.felicitygreen.com/connemara-saga/)



Maggie hat Alice in die Anderswelt entführt. Dort wollen sie und ihre Schwester Morrigan, die Phantomkönigin, Alice davon überzeugen, ihnen Ciaras Seele zu überlassen. Doch Alice denkt gar nicht daran, solange sie nicht weiß, was Morrigan mit der Seele vorhat. Stattdessen versucht sie aus dem Palast zu fliehen und stößt dabei auf unverhoffte Hilfe.

Dylan dagegen hadert damit, dass er in der Menschenwelt festsitzt und versucht dort etwas über Alices Aufenthaltsort herauszufinden und sie aus Morrigans Palast zu retten. Er ist bereit alles für Alice zu tun, ahnt jedoch nicht, welche Folgen das haben könnte.

Doch gerade als Alice denkt, sie hätte eine Lösung für ihr Dilemma gefunden, muss sie erkennen, dass die Geheimnisse der Anderswelt viel tiefer gehen, als sie dachte und dass sie dabei vielleicht eine größere Rolle spielen wird, als sie sich je erträumen hätte können.

Und auch Dylans Weltbild wird komplett durcheinander gebracht, denn bald schon geht es um mehr als nur um ihre Liebe… .
Da Band 1 „Eichenweisen“ so spannend geendet hat, freute ich mich sehr auf diese Fortsetzung und stürzte mich sofort in ein neues Abenteuer von Alice, Dylan und ihren Freunden. 

Natürlich war ich total neugierig, was es mit Morrigan auf sich hatte und erhielt auch gleich einige Informationen aus Alices Sicht. Doch sobald eine Frage beantwortet wurde, ergaben sich fünf neue und ich hatte keine Ahnung, wohin mich die Geschichte führen würde. 

Danach wechselt die Sicht und man erfährt, wie es Dylan in all der Zeit geht. Ich fand es super, dass dieses Buch abwechselnd aus Alices und Dylans Sicht geschrieben ist, da die beiden ja einige Zeit getrennt voneinander verbringen und die Geschichte zu einseitig gewesen wäre, wäre sie, wie Band 1 nur aus Alices Perspektive erzählt gewesen. Trotzdem fand ich es anfangs sehr schade, dass die beiden so lange getrennt sind und sehnte den Augenblick herbei, an dem sie wieder zueinander finden würden. Der Autorin Felicity Green gelingt es jedoch ausnehmend gut, in beide Erzählstränge jede Menge Spannung hineinzubringen, so dass man mit beiden Protagonisten mitfiebert und versucht, die Puzzleteile zusammenzusetzen.

Etwas schade fand ich es, dass es in diesem Band weniger um Mythen und Sagen ging. Das gefiel mir in Band 1 ja so besonders gut, doch dadurch, dass sich ein Großteil der Geschichte in der Anderswelt abspielt, ist da leider wenig Platz für die schönen Plätze Irlands. Doch dafür bietet uns die Autorin einen ganz eigenen Weltentwurf. Endlich erfährt man mehr über die geheimnisvolle Welt der Sidhe und die fand ich wirklich sehr spannend. Felicity Green gelingt es, mich in die Anderswelt hineinzuziehen, mich zu faszinieren und richtig zu begeistern. 

Außerdem wirft die Autorin noch einmal alles, was man durch den ersten Band zu wissen glaubt über den Haufen und bringt den Leser damit dazu, sich noch einmal ganz neu auf die Geschichte einzulassen. Selbst am Ende dieses Bandes habe ich nicht wirklich eine Ahnung, wo wir am Schluss rauskommen werden, so dass es weiter spannend bleibt. 

Einen weiteren Pluspunkt bekommt das Buch für seine Charaktere. Natürlich trifft man wieder auf all die liebgewonnenen Personen aus „Eichenweisen“, die man teilweise ebenfalls von einer ganz neuen Seite kennenlernt. Doch es kommen auch einige neue Darsteller hinzu, die man in all ihren Facetten entdecken kann, was wirklich sehr viel Spaß macht.

Diese Fortsetzung ist ein wahres Überraschungsei. Die Autorin Felicity Green lässt uns die Geschichte rund um die Sidhe noch einmal ganz neu entdeckt, fügt neue Charaktere hinzu und zeigt weitere Facetten der liebgewonnenen Personen aus Band 1 auf. Die Puzzleteile werden noch einmal ganz neu gemischt und so bleibt es weiter spannend. Auch, wenn ich die Mythen und Sagen aus dem ersten Teil etwas vermisst habe, so packt die Autorin doch genug neue Elemente in die Geschichte, so dass ich von dieser Reihe weiterhin echt begeistert bin.


Von mir bekommt das Buch 4,5 Punkte von 5.
Homepage der Autorin: www.felicitygreen.com

Bildquelle und Infos: *HIER*
Bildquelle und Infos: *HIER*

1 Kommentar:

  1. Tolle Rezi! Das Cover gefällt mir eigentlich ganz gut aber es ist auf der anderen Seite auch ein wenig gruselig, oder?

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥
    P.S. Bei mir kannst du noch bis Mitternacht dein Wunschbuch gewinnen! Möchtest du deine letzte Chance nutzen? Dann komm schnell vorbei! walkingaboutrainbows.blogspot.de

    AntwortenLöschen