Montag, 1. Juni 2015

[Blogtour] Krieger des Lichts

Heute ist es endlich soweit: Die Blogtour zu "Krieger des Lichts" von Jasmin Romana Welsch startet hier auf meinem Blog:


Bildquelle und Infos: *HIER*
Inhalt:
"Mia ist sechzehn und hat diese seltsame Gabe. Sie kann Gefühle „lesen“ und jeden Menschen in ihrer Umgebung sofort als Neider oder Lügner entlarven. Was sich nützlich anhört, ist im Alltag eine Bürde. Mia ist eine Einzelgängerin, die mit erschreckender Regelmäßigkeit gegen Straßenlaternen knallt, weil sie sich unter vielen Menschen kaum konzentrieren kann. Als sie sich eines Tages verfolgt fühlt, beginnt eine Verkettung seltsamer Zufälle, die ihr Leben aus der Spur werfen. Da ist auf einmal dieses Monster und der Junge mit dem Bogen auf der Schulter, der für einen Helden viel zu viel flucht. Als am nächsten Tag auch noch der schönste Mann der Welt bei ihr zuhause auftaucht und sie bittet auf sein Internat zu wechseln, steht fest, dass bald nichts mehr so sein wird früher. Raphael leitet die „Ars Vivendi“ eine Schule die als Deckmantel eines uralten Ordens dient, den Mia sich anschließen soll. Sie ist eine Wächterin – außerwählt ihre Welt zu beschützen und Frieden zu wahren. Engel, Dämonen, Motorräder und Schwerter, all das soll sie in ihr Leben lassen und als ob das nicht schon schwierig genug wäre, muss sie sich auch noch mit ihrem fluchenden, misslaunigen Helden herumschlagen, von dem man durchaus auch fasziniert sein könnte. Wahrscheinlich hat ihre Gabe und ihre Aufgabe etwas mit dem Schicksal zu tun, aber das wären die Worte eines Erzengels und Mia ist vorerst nur eine Wächterin in Ausbildung, also nennt sie es einfach „Neuanfang“."

Und damit Ihr gleich ein wenig Einblick in das Leben der Autorin und in ihre Bücher bekommt, hab ich ihr ein paar interessante Fragen gestellt:


1., Bitte stell Dich doch einfach mal kurz vor …
Mein Name ist Jasmin Romana Welsch, ich bin fünfundzwanzig und dokumentiere meine Tagträume mittlerweile hauptberuflich. :) Ich lebe in der überaus grünen Steiermark mit meinem Freund Andreas und meiner Hündin Yuki. 


2., Welche Bücher sind von Dir bis jetzt erschienen?
Mein Debüt Roman „Ash Grey“ erschien im November 2013, danach folgten mit der „Küss mich“-Reihe, „Vanilleeis“ und „Luxus Liebe“ weitere Jugendbücher mit romantischem Einschlag. Mein erster Fantasy Roman „Krieger des Lichts: Nihil fit sine Causa“ wurde im Sommer 2014 veröffentlicht. Band zwei folgte im November 2014. Mit meinem Roman „Absolution“ habe ich im März 2015 zum ersten Mal einen Fantasy Roman für Erwachsene veröffentlich.


3., Die Krieger des Lichts Reihe ist ja eine Fantasy-Geschichte. Warum gerade Fantasy?
Weil ich schon als Kind gerne Sailor Kriegerin gespielt habe und meine Faszination für bunte oder aber auch düstere Fantasiewelten bis heute nicht nachgelassen hat.

4., Wie bist Du auf die Idee zu Krieger des Lichts gekommen?
Ich hatte schon immer viel für religiöse Thematiken und deren Einflüsse auf Pop- und Filmkultur  übrig und habe im Teenageralter eine Leidenschaft für Engel entwickelt. Öl ins Feuer meiner Faszination hat mitunter die japanische Mangaka Kaori Yuki gegossen. Wer meinen kreativen Anstoß nachvollziehen möchte, dem lege ich den Manga „Angel Sanctuary“ ans Herz.

5., Wann hast Du mit dem Schreiben angefangen und wann stand der Entschluss fest, dass Du Deine Werke wirklich veröffentlichen willst?
Ich würde jetzt gerne sagen, dass ich schon geschrieben habe seit ich mit Buchstaben etwas anfangen konnte, aber ich habe bis zu meinem 11. Lebensjahr lieber der kreativen Stiftführung gefrönt und meine Tagträume in Form von Zeichnungen auf Papier gebannt. Dass das Schreiben ein viel besseres Ventil für meine Kreativität darstellt, habe ich erst erkannt, als sich zum ersten Mal ein weißes Word Dokument vor mir aufgetan hat und ich nicht aufhören konnte grinsend in die Tasten zu hauen. Mit einem Mal hatte ich jede Möglichkeit mein Kopfkino, in all seiner Vielfalt, für mich selbst zu bannen und hatte auch noch riesen Spaß daran.
2009 habe ich dann angefangen meine Geschichten auf Fanficiton Foren zu veröffentlichen. Hätte ich dort nicht so großen Zuspruch erfahren, hätte ich den Schritt zum Self-Publishing wohl nie gewagt. Danke an dieser Stelle an alle die mich noch aus Foren Zeiten kennen und mir bis heute treu geblieben sind! :)
 
6., Gab es irgendwelche literarischen Vorbilder in Deinem Leben? Was liest Du selbst gerne?
Leider komme ich in letzter Zeit kaum dazu etwas zu lesen das nicht meiner eigenen Feder entsprungen ist und dann auch nicht zur Unterhaltung, sondern um zu Überarbeiten. Ich würde wirklich gerne wieder mehr lesen, auch weil ich glaube, dass es einem mit dem eigenen Handwerk weiterbringt, sich Schreibstile und Eigenheiten anderer Schriftsteller zu Gemüte zu führen.
Wenn ich zu Büchern greife, dann bleibe ich überwiegend im Jugendbuch Genre. Ich habe früher aber auch gerne Steven King gelesen, weil mich Absurditäten begeistert haben. :) Obwohl ich eigentlich keine Thriller mag, bin ich auch ein Fan von Dan Brown.
Literarisch geprägt hat mich in jedem Fall der 2005 verstorbene Kinder- und Jugendbuchautor Christian Bieniek. Ohne die Inspiration seiner fantastischen, humorvollen Bücher hätte ich wahrscheinlich nie den Drang verspürt, selbst etwas zu Papier zu bringen. 

7., Du bist ja Selfpublisher … wie kam das?
Aus purer Angst vor eventuellen Absagen namhafter Verlagshäuser. Ich wollte mir meinen Traum, Schriftstellerin zu werden, nicht durch einen unpersönlichen, vorgefertigten Brief kaputtmachen lassen, in dem so etwas steht wie: „Wir bekommen täglich unzählige Manuskripte und müssen Ihnen leider mitteilen, dass wir für Ihren Roman – Titel einfügen – im Moment keine Verwendung haben.“. Die Möglichkeit, die Leser selbst entscheiden zu lassen, ob das was ich schreibe es wert ist gelesen zu werden, schien mir weniger willkürlich und aussagekräftiger.
Heute bin ich unglaublich froh, dass ich so ein Hasenfuß war! :)
 
9., Wie wichtig stufst Du Buchblogger und Sozialmedia als Autorin ein?
Gerade für Self Publisher sind Blogbeiträge und Internetpräsenz wichtig, wenn nicht sogar unerlässlich. Gäbe es diese vielen, wundervollen Blogs nicht, die sich mit unseren Werken beschäftigen, müssten wir auf viele Leser verzichten. Ihr tragt unsere Bücher hinaus in die virtuelle Welt und seid so oft dieses goldene Verbindungsstück zwischen jemanden der seine Welt teilen und jemanden der in eine andere Welt eintauchen möchte. Danke dafür, ihr seid großartig! :)
 
10., Welche zukünftigen Projekte haben wir von Dir zu erwarten?
Hoffentlich noch viele! :) Wenn es nach mir geht, würde ich gerne jeden Tag meines Lebens meinen Geschichten widmen.
Um an dieser Stelle auch gleich ein klein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern: im Moment arbeite ich an zwei Prequels zur „Krieger des Lichts“-Trilogie. Die beiden Bücher werden den Titel: „Fabula Lux“ tragen und die Vorgeschichten von Lia und Keon aus ihrer eigenen Perspektive erzählen. Erscheinen werden sie voraussichtlich im September und November 2015.
Der Beginn des Jahres 2016 steht dann ganz unter dem Motto: zwei kreative Köpfe erschaffen buntere Welten als einer - was ein umständlicher Versuch ist, möglichst subtil zu bleiben. :) Ich freue mich auf alle Fälle auf eine Zusammenarbeit mit einer sehr erfolgreichen Autorenkollegin die viele von euch kennen.

Band 3 erscheint am 06.06.15
11., Kannst Du Dir vorstellen, einmal ein ganz anderes Genre zu erobern? Z.B. Krimis oder Thriller?
Grundsätzlich bin ich jedem Genre gegenüber offen. Mein Kopfkino kategorisiert die Filme die es mir zeigt nicht, ich denke über Szenarien nach die mich unterhalten oder denen ich etwas abgewinnen kann und das versuche ich dann auf Papier zu bringen. Dass sich in meinem Kopf irgendwann mal ein Krimi  oder ein Horrorfilm abspielt, ist nicht auszuschließen! :) 

12., Was machst Du, wenn Du nicht schreibst? Wie sieht Dein Leben abseits vom Autorendasein aus?
Ich bin eigentlich ziemlich langweilig. Ich habe einen Hund und einen Freund – beide lassen sich manchmal von mir ausführen und verhalten sich in der Öffentlichkeit meistens vorbildlich! ;)
Musik hat immer schon eine wichtige Rolle für mich gespielt, weil ohne einen passenden Soundtrack in meiner Fantasie gähnende Leere herrscht – dementsprechend höre ich auch verhältnismäßig viel. Ich würde an dieser Stelle gerne behaupten, dass ich abends immer Gitarre spiele, aber das ist leider schon lange nicht mehr der Fall. Wenn ich mir ein Talent wünschen dürfte, wäre ich gerne so musikalisch wie Felix aus „Ash Grey“ :)
Mein kleiner Japan Tick gestaltet meine Freizeit auch oft mit. Ich spiele gerne Videospiele oder schaue mir im Internet Serien und Animes an. Wäre ich strebsamer, würde ich mich auch noch immer mit der japanischen Sprache beschäftigen, aber ich kritzle ab und zu ein Kanji auf den Einkaufszettel – zu mehr reicht es im Moment nicht … :)
Summa Summarum steckt in mir ein kleiner Nerd, der Außenstehende aber gut darüber hinwegtäuschen kann. Je seriöser ich auf meine Umwelt wirke, umso lauter brülle ich dann aber abends, wenn mich zuhause beim Mario Kart Spielen das blaue Schild trifft! :)
Als Teenager war ich aber cool und viel auf Achse – ganz ehrlich! 

13., Was war Dein verrücktestes Erlebnis bis jetzt?
Verrückt im Sinne von: „Wie toll ist das denn?!“, war, als „Ash Grey“ plötzlich, von einem Tag auf den anderen, so unglaublich viele Leser hatte. Das war ein fantastisches Gefühl und der Beginn von etwas, was für mich heute mein Lebensinhalt ist. 

Bildquelle und Infos: *HIER*
14., Reisen wir ins Jahr 2030 … wo siehst Du Dich da? Was willst Du bis dahin erreicht haben?
So das Schicksal will, sehe ich mich zufrieden grinsend in einen Monitor starren und einen weiteren Roman beenden. Unten im Garten bellt der Hund, der mittlerweile stolze 17 Jahre alt ist, und mein Freund bedient den Geschirrspüler seit Jahren total gerne, weil er ihn über sein IPhone steuern kann. :)
Noch immer Geschichten schreiben können und Freude daran haben – viel mehr braucht es für meine berufliche Wunschvorstellung von 2030 nicht.
Wenn ich meine Träume aber absurd hoch stapeln darf, dann ist das Dokument das ich dann grinsend anstarre bitte ein Drehbuch! :)
 
15., Was möchtest Du Deinen Lesern noch sagen?
Immer, wenn ihr eines meiner Bücher lest, mir Feedback hinterlasst oder mit mir in Kontakt tretet, gebt ihr mir so viel Kraft und schenkt mir so viel Freude, dass ich behaupten darf, ein sehr, sehr gesegneter und glücklicher Mensch zu sein. Danke, dass ihr Raum in eurer Fantasie für mich schafft, ich weiß das wirklich zu schätzen! 

Und am Ende noch ein paar „Entweder – Oder“-Fragen:
1.       Schwarz oder weiß? Schwarz
2.       Hund oder Katze? Hund
3.       Kaffee oder Tee? Tee
4.       Buch oder eBook? eBook
5.       Strandurlaub oder Sightseeing? Sightseeing
6.       Email oder Brief? Email
7.       Sonne oder Regen? Sonne

Homepage der Autorinhttp://jasminromanawelsch.com

 Liebe Jasmin, vielen Dank für das tolle Interview. Es hat total viel Spaß gemacht :)


Wir verlosen die gesamte "Krieger des Lichts"-Trilogie im Taschenbuchformat. Vielen lieben Dank an dieser Stelle an Jasmin Romana Welsch, die uns die Preise zur Verfügung stellt!

Dafür braucht ihr kein Formular auszufüllen, sondern einfach nur eine Mail an: gewinnspiel@jasminromanawelsch.com mit dem Lösungswort und eurem Namen schicken!

Was ihr tun müsst um zu gewinnen?
In jedem unserer Beiträge findet ihr zwei fette, blaue Buchstaben. Diese Buchstaben geben aneinander gereiht (Reihenfolge wie im Text) die Lösung der Blogtour.

Die Lösung setzt sich aus zwei Wörtern zusammen:    _ _ _ _       _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Einfach eine Mail bis zum 06.06 um 24Uhr senden, und dann heißt es Daumen drücken.

Natürlich gibt es auch ein paar Regeln:
Mit der Teilnahme erklärt ihr euch einverstanden, dass euer Name auf unseren Blogs veröffentlicht wird.
Für auf dem Versandweg Verlorengegangenes kommen wir nicht auf.
Ihr seid über 18 oder besitzt eine Einverständniserklärung eurer Eltern und wohnt in Deutschland, Österreich oder der Schweiz.
Die Barauszahlung des Preises ist nicht möglich, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

WIR DRÜCKEN EUCH ALLEN DIE DAUMEN!! 

Morgen geht es dann bei Astrid weiter: www.letannasblog.blogspot.com

Kommentare:

  1. Hallo und guten Morgen,

    interessantes Interview , besonders die Zukunft bis 2030 fand ich toll beschrieben, hihi.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen
  2. Hallöchen,

    ich freue mich riesig auf diese Blogtour und würde wahnsinnig gerne die Bücher gewinnen! Habe die ersten beiden Teile als Ebook gelesen und war sowas von begeistert! Mein absolutes Highlight bisher in diesem Jahr!

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  3. Aiii klein Angi ist mal wieder auf ihrem Blog und will wieder mal anfangen zu bloggen - musste ich gleich schauen ob du auch noch lebst :D Freut mich gerade voll :D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,

    danke für das schöne Interview!

    Ich bin erst vor kurzem auf die Bücher aufmerksam geworden und habe mich deswegen schon sehr auf die Blogtour gefreut.:-)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Monika,

    danke für das tolle Interview. War interessant zu verfolgen :D
    Allein die Cover von den Büchern sind ein Highlight.
    Auf diese Blogtour hab ich mich richtig gefreut, und dann fast nicht mehr dran gedacht.

    Lieben Gruß, Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo ,

    Vielen Dank für das schöne und interessante Interview .
    Ich wünsche Dir schönen Tag :)

    Liebe Grüße Margareta Gebhardt
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen