Mittwoch, 9. September 2015

[Blogtour] Vergoogelt


Gestern habt Ihr bei A Bookshelf Full Of Sunshine etwas über "Vom Schreiben und Veröffentlichen" lesen können und heute macht die Blogtour zu "Vergoogelt!" von Julia K. Stein bei mir halt und Ihr erfahrt etwas über die Schauplätze im Buch.

Doch zuerst möchte ich Euch das Buch noch kurz vorstellen:

Bildquelle und Infos: *HIER*
Inhalt:
"Lena könnte nicht glücklicher sein. Sie ist mit ihrem Traummann zusammen und betreibt einen beliebten Blog. Doch wie viel Facebook, Twitter und Selfies verträgt eine Beziehung? Und warum verwirrt sie der attraktive Blogger David mehr als sie zugeben will? Als eine alte Rivalin und die viel zu junge Freundin ihres Vaters auf der Bildfläche erscheinen, gerät alles in Gefahr, was Lena sich hart erkämpft hat. Muss Lena sich zwischen Liebe und Karriere (und Smartphone!) entscheiden?"


Das Buch könnt Ihr übrigens über Amazon  oder Thalia kaufen.


Einige Schauplätze aus Vergoogelt!, die einen Besuch lohnen

Das Buch Vergoogelt! ist eine romantische Komödie, die zu großen Teilen in München spielt, wie auch das Vorgänger-Buch Liebe kann man nicht googeln. Einige der Orte sind wunderschön und lohnen einen Besuch, wenn man mal in der Nähe ist. Ich bin ein „zugezogener“ Münchner und lebe der Liebe wegen seit fast zehn Jahren dort. Nachdem ich mich an das Grüß Gott (Pfürti bringe ich noch nicht über die Lippen) und die Semmeln (das sind doch Brötchen!) gewöhnt hatte, habe ich begonnen, München zu lieben und besitze, was ich mir in meiner Jugend im Ruhrpott nie vorzustellen gewagt hätte, zwei Dirndl, die ich selten, aber komplett freiwillig trage.

Die Hauptfigur Lena, ist eine passionierte Bloggerin. Sie schreibt viel in Cafés, ein schöner Anlass einige Ort in München und zwei meiner Lieblings-Cafés vorzustellen, in denen man auch wunderbar schreiben kann.



Starbucks am Odeonsplatz und Tambosi
Lena geht ins Starbucks – was soll ich sagen, auch ich gehe dorthin, wenn ich der Einsamkeit des Schreibens entfliehen, einen Latte trinken und – eine für die Figur nachteilige Eigenschaft von mir – ein riesiges Stück Karottenkuchen mit Frosting essen möchte. Ich liebe diesen Karottenkuchen, auch wenn er keineswegs leicht im Magen liegt und eher als Mittagessen funktioniert, aber egal. Manchmal darf und muss das sein. 

Lena hat im Starbucks am Odeonsplatz einige krampfige Begegnungen mit ihrer ehemaligen Chefin Cordula, die nicht die wohlwollendste Person auf dem Planeten zu sein scheint. Oder vielleicht doch? Wer keine Ketten mag oder unterstützen möchte, kann in das traditionellere Café Tambosi nebenan, wo man im Sommer in der Sonne brutzelt und Passanten beobachtet.



Der Englische Garten
Die Münchner lieben ihren Englischen Garten. Ich lebe jetzt seit fast 10 Jahren in München  – und verstehe, warum sie so stolz sind. Er ist ein kleines Paradies – okay, ein großes, der Park gehört zu den größten weltweit! An warmen Tagen sind die endlosen Rasenflächen vollgestopft mit Studenten, die flirten, dass die Luft vibriert, das ist einfach der Wahnsinn. Es gibt Musik, Trommler und Ghettoblaster, in der Hitze dieses Sommers standen Menschen stundenlang knietief im Wasser oder schwammen in der kalten Isar, ein paar obligatorische Nackte tummeln sich auch immer. Und dann scheint der Garten niemals aufzuhören – man kann immer weiter Radeln und kommt dann einfach aus der Stadt heraus – und kann zwischendurch im Biergarten Pause machen. David und Lena machen Yoga im Englischen Garten – eine denkwürdige Session.



Schloss Elmau
Das Hotel Schloss Elmau in der Nähe von Garmisch ist ein wunderschönes, privat geführtes (und sehr teures) Luxushotel. Seit dort der G7 Gipfel stattfand, ist es noch mal bekannter geworden, aber die Anwohner waren froh, als das Spektakel vorbei war. Es ist aus einem Hotel entstanden, das viel Wert auf Musik und Kulturprogramm legte und so kommen immer wieder eindrucksvolle Künstler und Musiker dorthin. Björn fährt für ein romantisches Wochenende mit Lena hin und die beiden machen einen Ausflug ins Wettersteingebirge – Lena allerdings unter Ausnutzung der Möglichkeiten eines modernen E-bikes. Die Umgebung von Elmau gehört zum Schönsten, was Bayern so zu bieten hat und ist wundervoll für Wanderungen.


Vini e Panini
Der kleine Italiener, in dem Lena und Björn eine Aussprache haben, ist inspiriert von Vini e Panini (viniepanini.de) in der Nordendstraße 45. Ein knuffiger Italiener, kein richtiges Restaurant, eher mit Bar-Atmosphäre für ein kleines Mittagessen, genauso wie in Italien mit einer Theke und einer Mama, die alles bringt. Man kann sich den ganzen Tag durch die Karte futtern, eine Capuccino trinken und wieder von vorn anfangen. Es gibt eigentlich nichts, was nicht schmeckt, ach die köstliche, hausgemachte Pasta, muss los.


Foto: Barcomi (Link: http://www.barcomis.de)

Barcomi’s in Berlin
Natürlich muss das Barcomi’s bei den Schauplätzen auftauchen, denn es ist mein absolutes Lieblingscafé in Berlin, ich hätte nun fast gesagt, in der ganzen Welt. Nein, aber Barcomi’s mit diesem ganz besonderen Gemisch aus New Yorker-Berliner Charme in der Sophienstraße 21 in Berlin-Mitte im Hinterhof ist geradezu magisch. Das erste Backbuch von Cynthia Barcomi ist eines der wenigen, das ich möglicherweise komplett durchgebacken habe und Lena und ihr Vater und Ling-Ling essen im Barcomi’s und Lena merkt, dass sie sich mit gewissen Dingen vielleicht getäuscht hat. Sie trinken natürlich einen Chai Latte. So wie ich immer, wenn ich dort bin. Der beste Chai Latte. Ahh, der Salat mit warmen Ziegenkäse. Ich schreibe in diesen Ortsbeschreibungen letztlich immer über das Essen .... 

Natürlich gibt es noch viel mehr Schauplätze: das edle Blankenese in Hamburg, wo Björns Eltern wohnen, das Oktoberfest, Lenas Wohnung in Maxvorstadt, aber ich hoffe mit diesen Orten konnte ich einen kleinen Einblick geben und vielleicht die eine oder Anregung für einen Besuch. Muss jetzt los und irgendetwas essen oder zumindest einen Latte auftreiben.

(Gastbeitrag geschrieben von Julia K. Stein)

****************************************

Gewinnspiel


Es wird an jedem Tag der Blogtour ZWEI Gewinner geben, die jeweils ein Mousepads und ein Exemplar von Vergoogelt! erhalten: Um teilzunehmen, müsst Ihr einfach auf dem Blog einen Kommentar hinterlassen und zwar in der Woche der Blogtour vom 7. bis zum 12. September 2015. Ihr könnt auch teilnehmen, indem Ihr den Blogbeitrag einfach über Facebook oder Twitter oder wie auch immer teilt, wenn Ihr das möchtet. Ihr dürft natürlich auch beides machen :-) 


Außerdem gibt es noch am Ende der Blogtour ZWEI Hauptgewinner mit einem extra großen Vergoogelt-Paket! Es besteht aus: 

1x Büchertasche "Im Internet bin ich viel cooler". Die Tasche ist stabil für viele Bücher und ist natürlich aus umweltfreundlichem Material .-) Eine Tasche ist in Beere, eine in Jeansblau, sie sind wirklich schön!
1x Roman "Liebe kann man nicht googeln" (wahlweise Print oder Ebook)
1x Roman "Vergoogelt!" (wahlweise Print oder Ebook)
1x Mousepad "Liebe kann man nicht googeln"


Das extra große Vergoogelt!-Paket geht an die Teilnehmer, die auf jedem Blog einen Kommentar hinterlassen oder die Seite teilen oder "liken", wenn Ihr mögt . Falls es mehr als zwei Teilnehmer gibt, die so treu mitgemacht haben, entscheidet das Los und die beiden Gewinner werden auf Facebook bekanntgegeben unter facebook.com/JuliaKatharinaStein

Teilnahmebedingungen:
Teilnahme ab 18 Jahren.
Keine Haftung bei Verlust auf den Postweg.
Die Gewinner erklären sich mit der Veröffentlichung ihrer Namen einverstanden.
Die Adressen werden nur zur Gewinnübermittlung genutzt, danach erfolgt die Löschung der Daten.
Das Gewinnspiel läuft vom 07.09. bis zum 13.09.2015

Das Gewinnspiel endet am 13.09.2015 um 23.09.15, am 14.09 wird ausgelost.

Viel Glück :)


Hier nochmal die Blogtourdaten:


7.9.: linejasmin.blogspot.deLos geht's: Liebe kann man nicht googeln
8.9.: abookshelffullofsunshine.blogspot.deVom Schreiben und Veröffentlichen
9.9.: suechtignachbüchern.blogspot.deSchauplätze, die einen Besuch lohnen 
10.9.: youtube.com/user/PinkShoppingVictimBuchvorstellung
11.9.: fairy-book.blogspot.deFragen und Leserfragen
12.9.: linejasmin.blogspot.de – Interview und Abschlussverlosung

Kommentare:

  1. Hallo Monika,
    Danke für den Beitrag zu "Vergoogelt!"
    Ich finde es immer wieder schön wenn man sich einige Schauplätze beim lesen bildlich vorstellen kann. :) Jetzt bin ich nicht nur neugierig auf das Buch, sondern möchte auch München mal kennenlernen ;)

    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen,

    ein wirklich sehr schöner Beitrag. ich finde es immer toll wenn "echte" Orte für die Romane verwendet werden. Deswegen lese ich auch so gerne deutsche Romane. Wenn man dann mal in der Stadt ist, kan man diese ja gut abklappern und lernt dann vielleicht noch andere schöne Sehenswürdigkeiten kennen. Und wenn man da wohnt und vielleicht die gleichen Orte (wie das Cafe) besucht wie die protagonistin, ist das doch auch super :)

    Liebe Grüße
    Isabelle

    AntwortenLöschen
  3. Hallo ,

    Sehr schöner und interessanter Beitrag und auch die
    Fotos sind sehr schön . Es macht Lust auf mehr und
    ich bin gespannd wie es weiter geht .

    Liebe Grüße Margareta
    margareta.gebhardt@gmx.de

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Monika,
    das sind aber schöne Orte! Ich war leider noch nie in München. Wollte dort mal ein Praktikum machen, aber weil alles sagten es sei so teuer dort, hab ich es erstmal gelassen. München steht auf jeden Fall weit oben auf meiner Travelliste.
    Ich finde das auch immer sehr angenehm, wenn man die Orte aus Büchern selber kennt. Das gibt dem ganzen ein völlig anders Lesegefühl!
    Sollte ich es bald nach München schaffen, werde ich mir den ein oder anderen Platz definitiv anschauen. Danke :)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,

    toller Beitrag. Leider war ich bisher noch nicht in München, aber die Bilder machen sehr neugierig :)

    Liebe Grüße
    SaBine

    AntwortenLöschen
  6. Wow da kann man sich das ganze beim lesen viel besser vorstellen :) falls ich nicht gewinne werde ich mir das buch auf jeden fall kaufen. :)

    AntwortenLöschen
  7. Huhu Monika,

    vielen Dank für die Vorstellung der Schauplätze :D
    München ist einfach toll, auch wenn ich schon lange nicht mehr dort war.
    Irgendwann wird mich mein Weg auch mal wieder dorthin führen.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  8. Hi oh man da hab ich doch glatt wieder Lust auf Urlaub. Danke für die Vorstellung der interessanten Schauplätze. Leider war ich noch nicht in München, da ich zu weit weg wohne. Hab jetzt aber bemerkt das sich die Reise auf jeden Fall lohnen würde. Mal sehen vielleicht nächsten Sommerurlaub.

    Danke und LG Ricarda;-)
    rzoellmann90@gmail.com

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,

    na, dein Beitrag ruft wirklich Fernweh auf :-) Da ich gefühlt am anderen Ende der Welt wohne war ich noch nie in München, aber jetzt steht es zumindest mit auf dem Plan der Städte in die ich noch mal möchte.

    LG, Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Sonjas Bücherecke11. September 2015 um 14:29

    Hallo,

    ein toller Beitrag, da bekommt man ja gleich Lust sich ins Auto zu setzen und die Schauplätze zu besuchen. Wirklich toll.

    Wünsche ein schönes Wochenende.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  11. Hey :D
    so ein toller Beitrag - da kriegt man richtig Lust auf Urlaub :)
    In München war ich bisher leider nur einmal und das nur kurz. Aber dein Bericht macht wirklich Lust auf mehr.
    Liebe Grüße
    Judith
    rose.judith86@gmail.com

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Monika! :D

    Erst einmal Klasse Beitrag und da könnte ich mir überall vorstellen zu sitzen und Sonne zu genießen!

    Liebe Grüße Susanne

    AntwortenLöschen
  13. Hi!

    Schöner Beitrag - insbesondere Schloss Elmau und Barcomi sehen toll aus!
    Da nutze ich gern die Chance und springe noch mit in den Lostopf. :)

    LG frostyface

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    ein wirklich toller Beitrag, den ich sehr gerne gelesen habe. Er war sehr interessant und hat mich noch neugieriger auf das Buch gemacht :D

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen