Freitag, 27. November 2015

[Blogtour] Märchenhaft erlöst von Maya Shepherd

Heute macht die Blogtour zu "Märchenhaft erlöst" von Maya Shepherd bei mir Halt.


Gestern habt Ihr bei Bianca von Prowling Books schon etwas über die drei Reiter erfahren und ich will Euch heute noch tiefer in die Märchenwelt entführen und Euch ein paar Märchensymbole und deren Bedeutung vorstellen.

***************************************

Das Königreich

www.pixabay.com
Märchen spielen fast immer in einer lang vergangenen, unbestimmten Zeit und häufig auch an nicht näher gekennzeichneten Orten. Oft spielen sie in einem Königreich, denn zu den typischen Märchenfiguren zählen Königin, König, Prinzessin und Prinz. Auch einfache Leute, die Untertanen, sind von großer Bedeutung. Meistens sind die Märchenhelden Menschen, die aus einem ärmlichen Milieu stammen. Prinzen und Prinzessinnen, die Stammhalter des Königreichs, spielen nicht selten auch als „Belohnung“ eine große Rolle, denn sie stehen für Schönheit, Reichtum und Macht. Das Reich mit seinen Ländereien, Wäldern und Dörfern wird im Märchen meist nur vage angedeutet. 
(Quelle: http://www.maerchenpaedagogik.de/maerchen_abc.php)


Der Brunnen
www.pixabay.com
Der Brunnenschacht führt in unauslotbare Tiefe und stellt somit die Verbindung zur Unterwelt dar. Er ist kalt, dunkel und eng. 
(http://www.maerchenatlas.de/miszellaneen/marchenmotive/marchenmotiv-brunnen/)


Der Schwan

www.pixabay.com
Dieser prächtige Vogel ist ein Sinnbild des Hellen und Hoheitsvollen, sicher wegen seines weißen Gefieders und des würdevoll-majestätischen Anblicks, den der über das Wasser ziehende Schwan bietet. Fast scheint er wie eine Wolke über Seen und Flüsse zu schweben.
Der Schwan gilt in vielen Kulturen als Sinnbild für Unschuld, Reinheit, Anmut, Liebe und Schönheit.
(Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/08/17/der-schwan-und-sein-bedeutungen/) 


Der Spiegel

www.pixabay.com
Dem Spiegel wurden zu allen Zeiten besondere Kräfte zugeschrieben. In Märchen hat der Spiegel magische Eigenschaften, ist meist das Tor zum Reich der Umkehrungen, zum zukünftigen Geschehen, zur Offenbarung des Verborgenen, er zeigt verborgene Schätze, Geheimnisse der Welt und macht entfernte Personen und Vorgänge sichtbar.
(Quelle: http://www.symbolonline.de/index.php?title=Spiegel) 


Die Suchwanderung 

www.pixabay.com

In vielen Märchen begibt sich der Held oder die Heldin im Zuge der Handlung auf eine lange Wanderschaft durch unwirtliche, gefährliche Gegenden, um nach irgendetwas oder (häufiger) irgendjemandem zu suchen. Während dieser Suchwanderung muss er Prüfungen bestehen, findet zauberkräftige Unterstützer oder erwirbt Gegenstände, die ihm selbst übernatürliche Kräfte verleihen. Nachdem bereits eine Vielzahl von Schwierigkeiten gemeistert sind und der Held seine körperliche und moralische Festigkeit bewiesen hat, gibt es oft ein retardierendes Moment: der Held hat das Gesuchte zwar gefunden, doch bleibt es für ihn zunächst unerreichbar; erst nach dem Bestehen einer letzten, besonderen Prüfung finden der Suchende und der/die/das Gesuchte schließlich zusammen.
(Quelle: http://www.maerchenatlas.de/miszellaneen/marchenmotive/suchwanderung/) 

Zahlen und Zaubersprüche


www.pixabay.com
Die Zahl Sieben ist neben der Drei und der Zwölf eine »besondere Zahl« im Märchen. Als Summe aus der Drei (Symbol für das Göttliche) und der Vier (Symbol für Ordnung und das Rationale) steht sie für Vollkommenheit. Eine ähnliche Rolle spielt manchmal die Zwölf, das Produkt aus der Drei und der Vier.
(Quelle: http://www.maerchenatlas.de/miszellaneen/marchenmotive/zahlen-im-marchen-die-sieben/)
Im Märchen tritt die Drei hauptsächlich in drei Grundmustern auf: drei Brüder, drei Wünsche, drei Prüfungen. Das Grundmuster des Märchens von drei Brüdern besteht darin, dass einer (der jüngste) anfangs gegenüber seinen älteren Brüdern benachteiligt ist, dann aber im Laufe der Handlung eine Reifung durchmacht, um schließlich die anderen zu übertrumpfen.  
(Quelle: http://www.maerchenatlas.de/miszellaneen/marchenmotive/zahlen-im-marchen-die-drei/)


So, das waren jetzt einige Elemente aus der "Märchenhaft"-Reihe. Und morgen erfahrt Ihr dann bei Doreen von Kunterbunte Bücherkiste noch mehr über "Die schwarze Hexe". 

***********************************

 Und natürlich habt Ihr auch die Möglichkeit etwas Tolles zu gewinnen:


Beantwortet mir dafür bitte folgende Frage als Kommentar:

Was muss für Euch ein gutes Märchen haben?

Teilnahmebedingungen:

1., Ihr müsst entweder 18 Jahre alt sein oder eine Einverständniserklärung eurer Eltern/Sorgeberechtigten besitzen
2., Die Teilnehmer erklären sich im Gewinnfall bereit, öffentlich genannt zu werden
3., Ein Anspruch auf Barauszahlung des Gewinns besteht nicht
4., Keine Haftung für den Postversand
5., Versand der Gewinne innerhalb Deutschland
6., Der Rechtsweg ist ausgeschlossen
7., Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb einer Woche melden, ansonsten verfällt der Gewinn!
8., Das Gewinnspiel läuft vom 23.11.2015 bis zum 30.11.2015 um 23:59 Uhr.
9., Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah nach Ende des Gewinnspiels auf allen Blogs. Die Gewinner werden zusätzlich von Selection Books - Nalas Bücherblog benachrichtigt, falls eine E-Mail Adresse des Gewinners vorliegt.

Kommentare:

  1. Guten Morgen,

    für mich muß ein gutes Märchen auf jeden Fall ein Happy End haben. Das gute muss über das Böse siegen. Also alles ganz klassisch :) Sie Prinzessin muss nett sein, der Prinz mutig und aus jeden Märchen muss man eine Lektion mitnehmen. :)

    Liebe Grüße
    Isabelle
    isabelle.wendler[at]gmx.net

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Moni,

    ♥ - lichen Dank für diesen Beitrag über die Symbolik. Ich fand ihn sehr interessant zu lesen.
    Ein gutes Märchen muss für mich ein Happy End haben, aber darüber hinaus auch einen tieferen Sinn, über den es sich nachzudenken lohnt.

    Liebe Grüße, Anakalia (st47k@aol.com)

    AntwortenLöschen
  3. Hallöchen,

    ein tolles Märchen muss für mich unbedingt ein Happy-End haben! Ganz altmodisch, die inneren Werte zählen, Gut besiegt Böse, alle sind am Ende glücklich bis in alle Ewigkeit! ;-) Ausnahmsweise darf in Märchen mal alles perfekt sein! :-)

    Ganz liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  4. Heey.

    Also für mich muss ein Märchen auch unbedingt ein HappyEnd haben <3 Und natürlich etwas verwunschenes :-)

    Liebe Grüße
    Jenny
    boldt2@hotmail.de

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    vielen Dank für diese schöne Blogtour!
    Ein gutes Märchen muss eine fantastische Welt erschaffen in der fabelhafte Wesen leben, eine Prinzessin mit einem Schicksal, ein gut aussehender Prinz, der sie am Ende rettet und natürlich ein Happy End :)

    Viele liebe Grüße
    Denise
    va_macao(at)web.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Moni,
    für mich muss ein Märchen kein Happy Edn haben. Mein absolutes Lieblingsmärchen "Die kleine Meerjungfrau" hat nämlich auch keins. Ich finde es schön, wenn ein Märchen tiefgründig ist und mich zum nachdenken anregt. Zudem darf auch auf keinen Fall ein Schloss fehlen. :)

    Liebe Grüße,
    Amelie
    amelie.kluge[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Moni,
    mir ist ein Happy End nicht so wichtig, da mein Lieblingsmärchen "Die kleine Meerjungfrau" auch keins hat. Ich finde es schön, wenn ein Märchen tiefgründig ist und mich zum Nachdenken bringt. Zudem darf auch ein Schloss nicht fehlen.

    Liebe Grüße,
    Amelie K.
    amelie.kluge[at]gmx.de

    AntwortenLöschen
  8. Hallöchen :)
    Ich habe echt viele Elemente wiedererkannt, gerade beim Spiegel musste ich sofort an Schneewittchen denken.
    Ein gutes Märchen muss für mich eigentlich einfach nur passen. Ich finde nicht dass ich jetzt sagen kann, dass ein Märchen eine Liebesgeschichte haben muss, denn dann würde ich Hänsel und Gretel beispielsweise außen vor lassen und auch die finde ich toll. Für mich muss ein Märchen einfach einzigartig sein. Und das ist jedes auf seine Art und Weise. So gehört zu Schneewittchen der Spiegel, zu Rapunzel das lange Haar und zu Hänsel und Gretel die böse Stiefmutter und Hexe. Gerade das finde ich so spannend an Märchen und möchte mich deswegen auch nicht auf ein Element festlegen :) Ein Märchen muss das gewisse Etwas haben. Etwas das gegen das Gute vorgehen möchte und das Gute dann doch siegen lässt.
    Liebe Grüße!
    Nadine♥
    (diniwerl@freenet.de)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    ein gutes Märchen muss für mich auch eine Prise Romantik haben.

    LG
    SaBine
    (kupfer-sabine@t-online.de)

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen :D

    Das sind wirklich echt schöne Bilder :D

    Ein Märchen muss für mich auf jeden Fall ein Happy-End haben und eigentlich auch eine Liebesgeschichte ;)

    LG Andrea
    (andrea18lange@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  11. Hallo,
    da hast du ja wirklich tolle Bilder rausgesucht.
    Für mich ist bei einem Märchen das Happyend am wichtigsten. Das "Und sie lebt glücklich bis ans Ende ihrer Tage" gehört für mich einfach dazu.
    LG Jessy
    (sommernixe at gmx punkt de)

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Moni,
    Für mich muss ein gutes Märchen natürlich märchenhaft sein, dabei aber nicht seine Logik verlieren. Die Charaktere sollten gut ausgewählt sein und zueinander passen und die Geschichte sollte interessant und orginell sein. Ein Happy End fände ich auch nicht schlecht :)

    Liebe Grüße,
    Noemi
    nomefri@gmail.com

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Monika,

    ein Märchen muss für mich ein Happyend haben und es muss wahre Liebe vorhanden sein ☺

    LG Rebecca Reiss

    (pc_freak01@web.de)

    AntwortenLöschen
  14. Hey, danke für diesen schönen Beitrag. Ein Happy End ist auch für mich ein absolutes Muss. Und dann natürlich Wertevermittlung.
    LG
    Sarah

    AntwortenLöschen
  15. Huhu!

    Ein HappyEnd natürlich :)

    Und die entsprechende Sprache.

    Liebe Grüße

    Andrea
    alwaysbewildatheart[at]gmail.com

    AntwortenLöschen
  16. Huhu!

    Für mich sollte ein Märchen fantastisch sein, mit Feen oder Zauberern, Zwergen oder Riesen, verwunschenen Prinzen und verstoßenen Prinzessinnen, gerne auch mit sprechenden Tieren. Vor allem aber sollten Gut und Böse klar abgegrenzt sein und das Gute siegen, während das Böse bestraft wird. Und letzteres darf auch ein wenig Gruseln aufkommen lassen ;)

    Liebe Grüße
    Jill
    reallyhappy(at)gmx.de

    AntwortenLöschen
  17. Huhuuuu, Monika,

    vielen Dank für den tollen Blogtag heute :D
    Was muss für Euch ein gutes Märchen haben?
    Für mich muß es spannend, aber trotzdem zum Träumen sein.
    Auf jeden Fall braucht ein gutes Märchen ein Happy-End <3

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  18. Für mich muss ein Märchen gute und böse Charaktere haben. Es muss spannend und schön und auch lehrreich sein. Auf jede Fall muss es ein Happy End haben.
    LG Sabine
    Sabine2501@freenet.de

    AntwortenLöschen
  19. Hii :) Als aller erstes ist mir bei deiner Frage eingefallen das ein gutes Märchen ein Happy End haben muss.. aber dann ist mir aufgefallen das zwei meiner Lieblingsmärchen überhaupt keines haben :/ Aber sonst fällt mir jetzt auch nichts ein was für mich noch ein gutes Märchen ausmachen könnte..
    LG Cassie
    (cassie.blatt@gmail.com)

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Moni!
    Danke für den schönen Beitrag! Ich finde gerade an Märchen toll, dass sie immer ein Happy End haben und die Guten gewinnen! Wäre das toll, wenn das in der Realität auch so wäre! Ich würde gerne für Band 2 in den Lostopf! LG

    AntwortenLöschen
  21. Hallihallo!
    Vielen Dank für den tollen Beitrag und die wundervollen Bilder!
    Also für mich muss ein Märchen immer ein Happy End haben...das Gute gewinnt, das Böse verliert!
    Liebe Grüße
    Alexandra G.-D.
    alexandra@georg-dechart.de

    AntwortenLöschen
  22. Hallo,

    für mich muss ein Märchen definitiv ein Happy End haben, sowie ein fantastisches Element das die Fantasy beflügelt.

    Viele Liebe Grüße
    Yasmin
    yasi891@web.de

    AntwortenLöschen
  23. Hallöchen,
    für mich braucht ein Märchen eine gute Aufgabe, einen sympathischen Helden und vor allem ein Happy End :-)
    Liebe Grüße
    Jana
    Lunasleseecke@gmail.com

    AntwortenLöschen
  24. Hallo,

    ein gutes Märchen muss ein sympathisches Hauptfiguren-Pärchen haben und es sollte auf jeden Fall ein Happy End geben ;)

    LG (PPS13743@ku.de)

    AntwortenLöschen