Freitag, 20. November 2015

[Rezension] Märchenhaft erlöst


Cover 



 
 Titel: Märchenhaft erlöst
 Autor/in: Maya Shepherd
 Seitenzahl: 344
 Preis: 11,99 € (D)
 ISBN: 978-3738659924

 Preis eBook: 3,99 € (D)
 ASIN: B0176M0G3U

 Bildquelle: http://mayashepherd.blogspot.de/p/blog-page.html





„Eine schwarze Wolke zieht über das Land, die überall wo sie vorüberkommt Zerstörung und Tod hinterlässt. Selbst vor dem Schloss von Chóraleio macht sie keinen Halt und trägt es mit sich ins Nirgendwo.
Heera und den anderen erwählten Mädchen gelingt die Flucht. Das Schicksal von Prinz Lean und des gesamten Königreichs liegt nun in ihren Händen. Sie müssen sich erneut auf eine gefährliche Reise ins Ungewisse begeben. Dabei lernen sie schnell, dass ihren Augen nicht zu trauen ist.“


Gerade kommen die vier Prinzessinnen im Schloss von Chóraleio an, als eine schwarze Wolke über das Königreich zieht und alles verwüstet. Auch das Schloss mit den Familien der Kandidatinnen und Prinz Lean verschwindet spurlos. 

Jetzt liegt es an Heera und den anderen Mädchen, das Königreich zu retten. Dabei müssen sie nicht nur gefährliche Prüfungen bestehen, sondern lernen auch etwas über sich selbst und über die Liebe. Denn nicht immer, ist alles wirklich so, wie es aussieht  …. Da ist es manchmal besser mit dem Herzen zu sehen, denn vieles bleibt den Augen einfach verborgen … .
Wie sehr habe ich mich auf ein Wiedersehen mit Heera, Prinz Lean und all den anderen Mädchen gefreut. Schon im ersten Teil habe ich die Mischung aus Märchen und einer Art Casting-Show geliebt.

Gleich zu Beginn des Buches treffen die Prinzessinnen aus den vier Königreichen in Chóraleio ein und jede ist so einzigartig und so toll beschrieben und gut durchdacht, dass mich Maya Shepherd sofort wieder mit in ihre kleine Märchenwelt genommen hat. Sofort breitete sich dieser gewisse Zauber aus, der mich schon in Band 1 gefangen genommen hat.

Doch bevor man sich darin verliert, kommt auch gleich richtig Spannung auf, indem das Schloss gemeinsam mit Prinz Lean verschwindet. Das fand ich ehrlich gesagt etwas schade, da ich gehofft hatte, noch etwas mehr von dieser Casting-Atmosphäre mitzubekommen und ich hätte mir auch gewünscht, dass es nicht schon wieder der Prinz ist, der gerettet werden muss. Das hatten wir in Band 1 ja schon und ich hätte es ehrlich gesagt schöner gefunden, wenn dieses Mal der Prinz selbst die Initiative ergreifen hätte müssen. 

Mit Hilfe bekannter Märchen, die die Autorin wieder einmal geschickt in ihre Rahmengeschichte einbaut, konnte mich Maya Shepherd jedoch erneut überzeugen. Es macht einfach total Spaß, die Märchen „herauszulesen“ und doch mitzuerleben, wie sie zu einer ganz eigenen Geschichte werden. Dabei setzt die Autorin nicht nur auf bekannte Elemente, sondern auch auf neue Ideen, auf Spannung und ganz viel Gefühl. Toll fand ich es auch, dass ich gewisse Vorstellungen vom Fortgang der Geschichte hatte, es aber dann doch häufig anders kam, so dass nicht alles von vornherein vorhersehbar war. Ich liebe es einfach, wenn mich Geschichten doch immer wieder überraschen.

Ein großes Plus bekommen auch Maya Shepherds Charaktere, die so einzigartig und liebevoll ausgedacht sind. Jede Figur hat ihre Eigenschaften, ihre Interessen und Gefühle und auch, wenn ich immer dachte, jeder Charakter hätte eine ihr zugeschriebene Rolle, so scheinen sie doch irgendwie ein Eigenleben zu entwickeln, das beim Leser das Gefühl weckt, als hätte nicht einmal die Autorin selbst gewusst, dass es so kommen würde. Ich begleitete die Figuren total gerne auf ihrer Reise und freute mich sehr auf die bekannten Protagonisten, aber auch darauf, neue Personen kennenzulernen. Ich bin wirklich schon sehr gespannt darauf, welchen davon wir im dritten Band wieder begegnen werden und welche neuen Figuren sich Maya Shepherd in der Fortsetzung wieder einfallen lassen wird.

Auch der Schreibstil dieses Buch ist etwas Besonderes, denn obwohl er doch diesen gewissen Märchencharme hat, ist er nicht altertümlich oder holprig, sondern flüssig und mitreißend. Ich kann gar nicht sagen, wie schnell ich durch dieses Buch gerauscht bin, ohne zu merken, wie die Seiten verflogen sind.
Mit diesem zweiten Band ist es der Autorin Maya Shepherd wieder einmal gelungen, mich richtig zu begeistern. Ich liebe diese Mischung aus Märchen und Castingshow und werde jedes Mal wieder total verzaubert von der Atmosphäre, den einzigartigen Charakteren, der gelungenen Mischung aus Spannung und Gefühl und dem besonderen Charme dieser Geschichte.

Märchenhaft erlöst ist wieder einmal besonders märchenhaft. Ich will unbedingt mehr davon, am liebsten jetzt gleich.


Von mir bekommt das Buch 4,5 Punkte von 5.

Bildquelle und Infos: *HIER*

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen