Montag, 25. Januar 2016

[Rezension] Witch Hunter

Cover 



 Titel: Witch Hunter
 Autor/in: Virginia Boecker
 Übersetzer/in: Alexandra Ernst
 Verlag: dtv
 Seitenzahl: 400
 Preis: 17,95 € (D)
 ISBN: 978-3-423-76135-2

 Bildquelle: http://www.dtv-dasjungebuch.de



"Als die 16-jährige Elizabeth mit einem Bündel Kräuter gefunden wird, das ihr zum Schutz dienen soll, wird sie in den Kerker geworfen und der Hexerei angeklagt. Doch wider Erwarten retten weder Caleb, ihr engster Freund und heimlicher Schwarm, noch ihr Lehrmeister Blackwell sie vor dem Scheiterhaufen. Stattdessen befreit sie in letzter Sekunde ein ganz anderer: Nicholas Perevil, der mächtigste Magier des Landes und Erzfeind aller Hexenjäger. Er lässt sie heilen und nimmt sie bei sich und den Magiern auf. Denn längst ist im Hintergrund ein Machtkampf entbrannt, und Elizabeth spielt darin eine Schlüsselrolle. Nun muss sie sich entscheiden, wo ihre Loyalitäten liegen."
(Quelle: http://www.dtv-dasjungebuch.de/buecher/witch_hunter_76135.html) 



Elizabeth hat als kleines Kind ihre Eltern verloren und kam daraufhin gemeinsam mit ihrem Freund Caleb nach Anglia, wo sie schließlich zu Hexenjägern ausgebildet werden. In Anglia ist jede Art von Magie streng verboten, deshalb jagen die beiden Seite an Seite Hexen und Magier und bringen sie auf den Scheiterhaufen.

Als Elizabeth jedoch selbst mit verbotenen Kräutern erwischt wird und daraufhin im Gefängnis landet, ist es ausgerechnet der meistgesuchte Magier Nicholas Perevil, der sie vor dem sicheren Tod rettet.

Das überrascht die junge Frau sehr, doch was ihr der Magier anschließend erzählt bringt ihr bisheriges Leben komplett zum Einsturz und all das, was sie bis dahin geglaubt hat, stellt sich als große Lüge heraus.

Doch wem kann Elizabeth wirklich vertrauen? Wer ist Freund und wer Feind und auf welcher Seite steht sie selbst?

Ich liebe Bücher über Hexen und allein wegen dem Cover und dem Klappentext musste ich dieses Buch haben.

Sofort als ich anfing zu lesen, war ich in der Welt der Hexen und Hexenjäger gefangen. Die Geschichte wird aus Elizabeth‘ Sicht in Ich-Form erzählt, was ich in Bücher immer sehr gerne mag, da man dann näher an der Protagonistin dran ist, die Geschichte durch ihre Augen erleben kann.
Elizabeth gefiel mir auch gleich zu Beginn richtig gut. Sie ist eine taffe Protagonistin, die aber auch Fehler macht und ihre Schwächen hat. Sie hat eine tragische Kindheit erlebt und ihr Freund Caleb ist die einzige Familie, die sie hat. Leider weiß dieser sie nicht so sehr zu schätzen, wie sie ihn. Auch sonst meint es das Leben nicht wirklich gut mit ihr und doch versucht sie sich tapfer durchzuschlagen. Sie nimmt nicht alles, was man ihr erzählt gleich für bare Münze, ist also nicht so naiv wie manch andere Protagonistin, legt aber viel Wert auf Loyalität, die ihr manchmal dann leider im Weg steht. Elizabeth hat auf jeden Fall sofort mein Herz erobert und ich fand es super, gemeinsam mit ihr in die Geschichte eintauchen zu können.

Doch auch die anderen Protagonisten sind mit viel Liebe entwickelt. Es gibt so viele einzigartige Charaktere zu entdecken und kennenzulernen und jeder einzelne davon entwickelt sich in der Geschichte weiter, so dass man am Ende doch nie wirklich sagen, was hinter jedem von ihnen wirklich steckt. So mancher Darsteller hielt nämlich die ein oder andere Überraschung für mich parat.

Der Weltentwurf von Virginia Boecker gefiel mir ebenfalls sehr gut. Natürlich fühlt man sich bei Hexenverfolgung sofort ins Mittelalter versetzt und auch wenn es eine fiktive Welt ist, hat sie doch etwas Bekanntes und kann so vom Leser gut eingeordnet werden. Ich fühlte mich „wohl und sicher“ und konnte mich so ganz auf die Geschehnisse konzentrieren.

Dabei setzt die Autorin das ein oder andere Mal auf unvorhersehbare Wendungen, zeigt neue Erkenntnisse auf und bringt Elizabeth und damit auch den Leser immer wieder dazu, ihre Handlungen, ihr Wissen und ihre Überzeugungen zu überdenken, was sich äußerst positiv auf ihre Entwicklung auswirkt. Ich fand es richtig klasse, dass es Virginia Boecker immer wieder gelang, mich zu überraschen und neue Spannung in das Verwirrspiel um Hexen und Hexenjäger zu bringen. Wer ist gut, wer ist böse? Wer ist ein Spion, wer spielt ein falsches Spiel? Wer verfolgt die falschen Ziele und wer stellt sich am Ende als wahrer Verbündeter heraus? Es war wirklich toll, sich seine Gedanken dazu zu machen und dann doch erst gemeinsam mit Elizabeth dem Ganzen auf die Spur zu kommen.

Der Schreibstil ist dabei locker und leicht zu lesen und die Seiten verflogen nur so, so dass ich gar nicht dazu kam, Luft zu holen, bevor ich nicht am Ende des Buches angelangt war.

Etwas erstaunt und auch begeistert war ich, dass dieser erste Band nicht mit einem fiesen Cliffhanger endete. Der Leser bekommt am Schluss wirklich die Möglichkeit tief durchzuatmen und sich erst einmal zu entspannen. Das bedeutet jedoch nicht, dass nicht jede Menge Spannung und Potenzial für die Fortsetzung vorhanden wäre. Im Gegenteil, ich freu mich schon jetzt riesig darauf weiterlesen zu können.

Dieses Buch überzeugt nicht nur durch sein wunderschönes Cover, sondern vor allem auch durch den Inhalt selbst. Das Setting ist zwar fiktiv, aber doch irgendwie bekannt, so dass man sich voll und ganz auf die spannenden Geschehnisse konzentrieren kann. Hier hält die Autorin einige Überraschungen bereit und führt den Leser auf eine atemberaubende Suche nach Antworten, die dieser mit Hilfe der äußerst sympathischen Protagonistin und mit viel Lesevergnügen meistert. 

Ein wirklich rundum gelungenes Buch, in das ich mich etwas verliebt habe.
 
Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.
http://www.dtv-dasjungebuch.de

Kommentare:

  1. Oh das klingt toll! Kommt auf meine Wunschliste....

    AntwortenLöschen
  2. Das klingt wirklich gut - das Buch ist auch schon auf meiner WuLi gelandet ...

    LG Nadine

    AntwortenLöschen
  3. Ahhhhhh - überall stolpere ich über dieses Buch und das Cover ist so unglaublich schön ... Ich fürchte wirklich ich muss es mir kaufen ...

    Liebe Grüße
    Justine

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Monika,
    eine wirklich tolle Rezension. :)
    Egal wo man hinschaut, egal auf welchen Blog, überall sieht man dieses Buch ;) es verfolgt mich! Und jedesmal wenn ich es sehe, denke ich mir "Du musst es dir kaufen und lesen" :)

    Ich finde das Cover auch sehr sehr schön und ein Buch über Hexen, Hallo? Gibts was besseres ;)

    Wünsch dir noch einen tollen Tag.
    Ganz liebe Grüße
    Katha ♥ von Buecher_Bewertungen1

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Moni,

    das hört sich ja toll an! Vielen Dank für die schöne Rezension! Mir hatte der Klappentext nicht so zugesagt. Aber irgendwie ist mir das Buch dann doch nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Es ist schon zu mir unterwegs und steht in ein paar Tagen in meinem Regal. Nach dem Lesen deiner Rezension freue ich mich nun richtig auf das Buch ❤️
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen Moni,

    aktuell lese ich noch „All die verdammt perfekten Tage“ danach steht Witchhunter auf dem Programm.
    Ich ärger mich das es schon ein zeitlang zu Hause liegt und ich noch nicht dazu gekommen bin es zu lesen.

    Dachte wegen der Sperrfrist ich hab noch Zeit. Anyway, ich werde es schnellstmöglich nachholen.
    Und so wie du dich anhörst kann ich mich ja sehr drauf freuen.

    Genieß dein Wochenende!

    Nadine ♥

    PS: Mal wieder Lust auf ein kleines Bloggertreffen in München im Frühling?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,

      ENDLICH GELESEN! Ich bin ja echt gespannt wie es weiter geht mit Elisabeth!
      Hab deine Rezension bei mir verlinkt :D

      Nadine ♥

      Löschen
  7. Oh wow, volle Punktzahl!!
    Bisher war ich etwas skeptisch, was das Buch angeht. Ich liebe zwar Bücher mit Hexen, aber irgendwie hat mich Witch Hunter so gar nicht angesprochen. Aber jetzt mehren sich ja die begeisterten Rezensionen. Vielleicht sollte ich da nochmal drüber nachdenken.

    Alles Liebe, Nelly

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Monika,

    vielen Dank für die tolle Rezension. Ich war mir nicht sicher, ob ich Witch Hunter wirklich lesen möchte und ob es nicht besser klingt, als es ist.
    Jetzt ist das Buch aber endgültig auf meine Wunschliste gewandert. :)

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Moni!

    Ganz so begeistert war ich ehrlich gesagt nicht ^^
    Ich lese ja doch viele Mittelalter Bücher und die Atmosphäre kam hier für mich leider nicht wirklich rüber.
    Auch bin ich bis zum Schluss mit der Protagonistin nicht warm geworden; ihre Reaktionen konnte ich oft nicht nachvollziehen, auch wenn ich ihre Vergangenheit berücksichtigt hab.

    Insgesamt war es aber trotzdem sehr spannend und ich hatte das Buch schnell durch ;) Den zweiten Band werd ich auf jeden Fall auch lesen!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
  10. Eine tolle Rezension. Jetzt weiß ich, dass dieses Buch ganz sicher auf meiner Wunschliste landet :)

    Ganz liebe Grüße
    Teja

    AntwortenLöschen
  11. Hallöchen!

    Das hört sich wirklich gut an! Wandert dann mal auf meine Wunschliste! :D
    Ich mag auch Bücher über Hexen, vielleicht gefällt dir ja auch die Reihe von Deborah Harkness? Auf meinem Blog stelle ich den ersten Band vor.

    Einen schönen Sonntag wünscht

    Sara von http://seitenglanz.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    tolle Rezi - insgesamt fallen die Meinungen ja wirklich sehr positiv aus. Ich bin super gespannt, da ich das Buch letzte Woche auch erhalten habe und nun immer neugieriger werde.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,

    jetzt bin ich erleichtert, dass es schon auf den Weg zu mir ist *freu*. Ich freu mich schon total aufs Lesen und deine Rezension hätte meine Zweifel - wenn noch welche da gewesen wären - aus der Welt geschafft!

    Alles Liebe,
    Tiana

    AntwortenLöschen
  14. Hallo!
    Danke für die gute Rezension, das hat mir echt geholfen.
    Habe das Buch schon öfter im Laden gesehen und war mir unsicher, ob ich es mir zulegen sollte. Dank deiner Rezension wird es sich sicher auch bald in meinem Bücherregal befinden.
    Vielleicht gefällt dir ja auch ein Buch auf meinem Blog?
    Wir sehen uns hoffentlich da.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen