Sonntag, 6. März 2016

[Kochbuchrezension] LEON - Familie & Freunde

Cover 



 Titel: LEON - Familie und Freunde
 Autor/in: Kay Plunkett-Hogge, John Vincent
 Verlag: DuMont
 Seitenzahl: 304
 Preis: 29,99 € (D)
 ISBN: 978-3-8321-9472-7
 Bildquelle: http://www.dumont-buchverlag.de



Schon das Cover hebt sich von anderen Kochbüchern ab, da es gezeichnet und nicht fotografiert ist. Es zog sofort meinen Blick auf sich und ich war neugierig, ob es auch sonst Unterschiede zu anderen Kochbüchern geben würde.



Auch im Inneren ist das Buch völlig anders gestaltet, denn man findet dort viele Fotos von den Autoren, ihren Familien und Freunden oder von Leuten, von denen die Rezepte sind. Ich fand es toll, etwas mehr über die Autoren zu erfahren. Das war, als würde man mit Freunden zusammensitzen und gegenseitig Rezepte austauschen. Ich finde das toll, da sich dadurch auch das Thema "Familie & Freunde" widerspiegelt.

Auch die Präsentation der einzelnen Gerichte hatte meiner Meinung nach etwas Besonderes. Hier wurde nicht einfach das Gericht fotografiert, sondern auch die gesamte Umgebung miteingebunden. Diese ist häufig passend zum Gericht gestaltet oder zeigt wieder die "Familie & Freunde", die gemeinsam essen. Ich finde es super, wie viele Gedanken sich die Autoren zur Gestaltung ihres Buches gemacht haben. Das sieht und spürt man auf jeder einzelnen Seite.






Manchmal hätte ich mir jedoch anstatt eines Fotos der Autoren oder einer Zeichnung doch lieber ein Foto zu dem Gericht gewünscht, da ich ein sehr visueller Typ bin und gerne vorher sehe, wie es am Ende aussehen wird. Das Auge isst schließlich mit ;)

Die Rezepte sind sehr übersichtlich gestaltet. Ich finde es super, dass auch die Gewürze genau mit Menge angegeben werden und nicht mit "nach Belieben" aufgeführt sind. So hat auch jemand, der noch nicht so oft gekocht hat die Möglichkeit die einzelnen Gerichte nachzukochen.

Auch die einzelnen Arbeitsschritte sind genau festgehalten. Das machte es mir leicht, die einzelnen Rezepte nachzukochen.  

Sehr gut gefiel mir auch, dass bei vielen Rezepten kleine Tipps dabei standen. Diese halfen mir bei neuen Rezepten oder zeigten mir Varianten auf, wie ich bei mehrmaligem Kochen die Gerichte verändern könnte, um mehr Vielfalt zu bekommen. Da merkt man gleich, dass die Autoren dieses Kochbuch mit sehr viel Liebe und Erfahrung gestaltet haben, was es für mich so einzigartig macht.

Auch die Vielfalt der Rezepte sollte ich lobend erwähnen. Hier findet man sowohl Rezepte für Hauptgerichte, Desserts, Vorspeisen oder auch Süßes und Gerichte fürs Frühstück oder für Feste, wie z.B. Weihnachten und Geburtstage. Beim Probekochen konnte ich mich kaum für ein Gericht entscheiden, so viele tolle Ideen konnte ich in diesem Kochbuch entdecken.
Bei den Zutaten bin ich etwas zwiegespalten. Natürlich freue ich mich, wenn in einem Kochbuch einmal ganz neue Rezepte vorgestellt werden. Ich probiere gerne Neues aus und schrecke auch vor Ungewöhnlichem nicht zurück.

Allerdings gibt es in vielen Rezepten aus "LEON - Familie & Freunde" wirklich ausgefallene Zutaten und da ich nicht gerade in einer Großstadt wohne, hatte ich teilweise Probleme mir diese Zutaten zu besorgen.
Das Kochen hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht. Die Rezepte bieten eine Zutatenliste, die man 
1 :1 als Einkaufszettel benutzen kann und die Arbeitsschritte beschränken sich auf das Wichtigste, sind aber so detailgetreu beschrieben, dass es keine Probleme gibt, diese der Reihe nach auszuführen.
Mein Freund und ich haben uns für das "Bierdosen-Hühnchen mit Cajun-Gewürz" entschieden, da ich von so einem Hähnchen schon oft gehört, es aber noch nie probiert hatte. 
Die Zutaten waren schnell besorgt und das Gericht war einfach nachzukochen.
Und das Allerbeste: Es war sehr, sehr lecker :) 
Wir haben es sicher nicht zum letzten Mal gekocht.




Da ich außerdem ein absoluter Brownie-Fan bin, konnte ich nicht widerstehen, auch dieses Rezept ausprobieren.
Meine Arbeitskollegen, die meine Gerichte immer testen müssen, waren hellauf begeistert von diesem köstlichen Rezept.
Dieses Kochbuch hebt sich wirklich von anderen Büchern ab. Allein die Gestaltung ist wirklich einzigartig und zeigt dem "Leser", dass die Autoren sich viele Gedanken zu ihrem Buch und den einzelnen Gerichten gemacht haben.

Die Liebe zum Kochen sieht und spürt man auch in den kleinen Tipps, die die Autoren dem Leser und Koch geben und die dieses Buch zu etwas ganz Besonderem machen.

Manche Zutaten waren für mich jedoch schwierig zu organisieren und manchmal hätte ich mir lieber ein Foto des Gerichts anstatt eines der Autoren gewünscht.

Trotzdem hat mir das Kochen mit "LEON - Familie & Freunde" sehr viel Spaß gemacht und ich werde es sicher noch häufig in die Hand nehmen.

Von mir bekommt das Buch 4 von 5 Punkten.
http://www.dumont-buchverlag.de

Kommentare:

  1. Sonjas Bücherecke6. März 2016 um 19:48

    Hallo Monika,

    das Kochbuch hört sich ja richtig klasse an. Wäre in meiner Kochbuchsammlung mal etwas anderes. Das Buch wandert gleich auf meine Wunschliste.

    Ich wünsche dir tolle Tage auf der Buchmesse.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  2. Sonjas Bücherecke6. März 2016 um 19:49

    Ach hab ich vergessen und grüß Frieda Lamberti von mir, wenn du sie siehst.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Liebes,

    das hört sich klasse an! Leider kann ich nicht sonderlich gut kochen, probiere aber immer gerne was aus Büchern aus. Wenn man sich an die Anleitung hält, kann ja auch nicht so viel schiefgehen :-)Das mit den Zutaten kenne ich leider. Wir wohnen auch recht ländlich und einiges gibt es hier im Dorf einfach nicht. Ganz ausgefallene Rezepte fallen daher immer raus. Das Kochbuch Leon werde ich mir auf jeden Fall mal ansehen :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen