Mittwoch, 2. März 2016

[Rezension] Dunkelherz - Welt in Scherben

Cover 




 Titel: Dunkelherz - Welt in Scherben
 Autor/in: Sarah Nisse
 Verlag: Drachenmond
 Seitenzahl: 380
 Preis: 14,90 € (D)
 ISBN: 978-3-95991-089-7
 Bildquelle: www.drachenmond.de







„Es gibt eine Parallelwelt. Und die befindet sich nicht hinter verzauberten Spiegeln oder verzauberten Schränken, nein – sie befindet sich im menschlichen Herzen. Jeder von uns trägt diese Welt in sich. Jeden Tag. Zu jeder Sekunde.“
Das menschliche Herz ist in Aufruhr. Bisher lebten alle Gefühle friedlich miteinander, doch nun ist ein Kampf um Macht und Einfluss entbrannt. Nur die fünfzehnjährige Ava aus Glücksland kümmert das nicht: Sie beschließt, den verbotenen Neidwald zu bezwingen und damit das größte Abenteuer ihres Lebens zu wagen. Doch schon bald wird ihr klar, dass sie geradewegs in eine tödliche Verschwörung schlittert…
Bist du bereit, Ava in den Neidwald zu folgen und den Zauber des Herzens zu erleben?
(Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/dunkelherz-welt-in-scherben/)


Im Herzen jedes Menschen gibt es eine bunte Welt, in der all die Gefühle friedlich miteinander leben. Jedes Gefühl hat sein eigenes Land, sein traditionelles Essen und seine Eigenschaften. Im Kessel lebt die Regierung des Herzens und kümmert sich um den Frieden zwischen den Gefühlen. Doch dieser ist brüchig, denn im Hintergrund entbrennt ein Kampf um Macht und Einfluss.

Ava aus Glücksland bekommt davon nichts mit. Sie möchte lediglich ihrem eintönigen und langweiligen Leben entfliehen und das Abenteuer ihres Lebens wagen. Dafür muss sie jedoch in den Neidwald, dessen Betreten von der Regierung streng verboten wurde. Sie will das Geheimnis des Neidwaldes lüften und als Bezwingerin dessen zurückkehren.

Doch Avas Schicksal ist viel stärker mit den Geheimnissen des Neidwaldes verbunden, als sie jemals geahnt hätte und in den Tiefen des Waldes erfährt sie nicht nur mehr über das Innere des Herzens, sondern auch über ihr eigenes Herz… .

Das Buch beginnt mit einem Prolog, der in der Menschenwelt spielt und in dem man erfährt, dass es eine Welt im Inneren des Herzens eines jeden Menschen gibt. Diesen Prolog konnte ich anfangs gar nicht zuordnen, freute mich aber darauf, zu erfahren, wie dieser mit den Geschehnissen im Buch zusammenhängen würde.

Im 1. Kapitel wird es jedoch noch verwirrender, da man sich da nicht etwa bei der Protagonistin Ava wiederfindet, sondern erst einmal von einem geheimnisvollen Kristall erfährt und zwei Gefühlen, die sich deswegen streiten. Auch das konnte ich noch nicht so recht zuordnen, machte aber weiter neugierig.

Danach trifft man endlich auf Ava und findet sich in Glücksland wieder. Man erfährt, dass jedes Gefühl ein eigenes Herz hat, das zu seiner Bestimmung passt und auch, dass Avas Herz von grauem Staub überdeckt wird, was sie sehr traurig macht, denn eigentlich ist Ava voller Neugier und möchte die Welt um sich herum entdecken und erkunden. Deshalb beschließt sie auch, in den Kessel zu wandern, um mehr über den Neidwald zu erfahren und dessen Geheimnisse zu lüften. So beginnt eine spannende Reise.

Anfangs musste ich mich erst an die bunte Welt der Gefühle gewöhnen. Es gab so viel zu entdecken, so viele Namen und Eigenschaften zu sortieren, dass ich etwas Zeit brauchte, um mich in der von Sarah Nisse erschaffenen Welt auszukennen und wohlzufühlen. Doch was ich dann erlebte war ein richtiger Rausch an Gefühlen. Die Autorin hat ihre Welt bis ins kleinste Detail geplant, alles ist total stimmig und aufeinander aufgebaut und diese Details werden so liebevoll und farbenfroh geschildert, dass in meinem Kopf ein Film aus bunten Bildern entstand, der mich in eine einzigartige Welt entführte. Es war, als wäre ich selbst im Herzen und würde dort die einzelnen Gerichte probieren, würde durch die verwunschenen Läden im Kessel streifen oder mich im düsteren Neidwald verlieren. Sarah Nisse hat so einen bezaubernden Schreibstil, aus dem man die Liebe zu ihrer Welt geradezu herauslesen kann, so dass man sich richtig in der Welt der Gefühle verliert.

Zu Beginn des Buches konzentriert sich die Autorin eher darauf, dem Leser die einzelnen Gefühle näherzubringen, ihn in die Welt des Herzens einzuführen und die Protagonisten vorzustellen, so dass etwas die Spannung fehlt. Das ist jedoch kein Problem, da man so genug Zeit hat, die Begebenheiten zu sortieren und sich in der Welt der Gefühle zu orientieren. Als Ava schließlich in den Neidwald aufbricht, überschlagen sich die Ereignisse sowieso und man kommt als Leser dann kaum noch zum Atmen, so viele Dinge passieren da. Doch auch hier nimmt sich Sarah Nisse genug Zeit, um ihre liebevollen Details in die Geschichte einzuarbeiten. Ich war total fasziniert von dieser zauberhaften und wunderschönen Welt.

Sehr gut gefiel mir, dass das Buch öfter mal die Sichtweise wechselt. Es ist immer in der 3. Person geschrieben, was ich normalerweise nicht so gerne mag, mich in diesem Buch aber überhaupt nicht gestört hat, da es der Autorin trotzdem gelingt, die Gefühle der einzelnen Protagonisten authentisch rüberzubringen. Durch den Wechsel der Perspektive erhält man auch Einblicke in die Gedanken, der bösen Gegenspieler oder die Geschehnisse im Kessel, während Ava auf Reise ist. So bekommt man einen guten Rundumblick, verliert nie einen Handlungsort oder – strang aus dem Blick, wodurch ein tolles Gesamtbild der Geschichte entsteht.

Auch die Entwicklung der Charaktere bekommt in „Dunkelherz – Welt in Scherben“ genug Platz. Ava ist unglücklich mit ihrem Leben, das ihr zu eintönig vorkommt, weil sie ein „Niemand“, nichts Besonderes ist und sucht deshalb das Abenteuer. Während sie jedoch im Neidwald ist, muss sie erkennen, dass jeder etwas Besonderes ist und zwar so, wie er ist, dass man keine besonderen Heldentaten vollbringen muss, damit das Herz aufblüht. Diese Botschaft gefiel mir besonders gut und ich war froh, dass ich in der Leserunde zu diesem tollen Buch, noch mehr Informationen darüber von der Autorin bekam. 

Das Ende gibt dem Leser etwas Zeit, um nach all der Spannung und Aufregung im Neidwald etwas zu entspannen, lässt aber auch viele Fragen offen, die den Leser neugierig auf die Fortsetzung zurücklassen. Ich freu mich jedenfalls sehr auf Band 2, der bereits im April erscheinen soll.

Obwohl ich etwas Zeit gebraucht habe, um mich in der Welt der Gefühle zurechtzufinden, kann ich nicht anders, als für dieses Buch Höchstwertung zu geben. Die Autorin Sarah Nisse hat so eine fantastische und wundervolle Welt erschaffen und mit liebevollen Details gefüllt, dass man sich richtig darin verlieren kann. Die Handlung ist spannend und voller Geheimnisse, die es zu entdecken gilt und die Charaktere bekommen genug Platz um sich entwickeln zu können. Und die versteckte Botschaft, dass jeder Mensch oder jedes Gefühl gut ist, so wie es ist, macht dieses Buch schließlich zu einem Highlight. 

Ich wünsche mir von Herzen, dass „Dunkelherz“ verfilmt wird, so fasziniert und begeistert bin ich von dieser Welt und ihrer Geschichte.
 

Von mir bekommt das Buch 5  Punkte von 5.


www.drachenmond.de
 Homepage der Autorinhttp://www.sarahnisse.de/
Facebookseite der Autorin: https://www.facebook.com/Sarah-Nisse-Autorin-639336029503711/?fref=ts
Bildquelle und Infos: *HIER*
 erscheint: April 2016

Kommentare:

  1. Huhu Moni!
    Danke für die schöne Rezension. Ich hatte das Buch schon im Blick und nun wandert es auf die Wunschliste!
    Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Liebes,

    Dunkelherz ist wirklich so toll ❤ Ich freue mich schon total auf Band 2, in dem es sehr spannend wird. Und mit dem Cover hat sich Alex mal wieder selbst übertroffen. Es ist wunderschön! Mit dem Verfilmen hast du auf jeden Fall recht. Sarah Nisse hat mit dem Herzen eine wirklich zauberhafte Welt geschaffen, die ich unheimlich gerne sehen würde!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen