Freitag, 27. Mai 2016

[Rezension] Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod

Cover 




 Titel: Verwandte Seelen - Eine Liebe zwischen Unsterblichkeit und Tod
 Autor/in: Nica Stevens
 Seitenzahl: 342
 Preis TB: 10,50 € (D)
 ISBN: 978-1492243854

 Preis eBook: 2,99 € (D)
 ASIN: B00DAGDUCG

 Bildquelle: http://www.nicastevens.de




"Die neunzehnjährige Samantha ist schon ihr ganzes Leben lang auf der Flucht, denn sie ist ein Mensch und hat in den Augen der Unsterblichen nicht das Recht, über sich selbst zu bestimmen.
Eines Tages fällt sie dem Unsterblichen Jake McAlaster in die Hände. Ihr Schicksal scheint besiegelt. Doch anstatt sie dem obersten Clanführer auszuliefern und sie in die Versklavung zu schicken, beschützt er sie. Zwischen den beiden entwickelt sich eine gefährliche Zuneigung. Aber Liebe zwischen Unsterblichen und Menschen ist streng verboten. Und ein Verstoß gegen dieses Gesetz würde einen Krieg entfesseln. Kann es für Samantha und Jake überhaupt eine gemeinsame Zukunft geben?"
(Quelle: http://www.nicastevens.de/lesen.html) 

 
Die Unsterblichen regieren die Welt und versklaven die Menschen. Ein paar wenige, darunter auch Sam und ihre Verwandten, können sich jedoch vor ihnen verstecken, leben aber in ständiger Gefahr.

Als ihr Dorf überfallen wird, fallen Sam und ihre Freunde dem Unsterblichen Jake McAlaster in die Hände. Anders als seine Artgenossen beschützen er und sein Clan die Menschen und mit Samantha scheint ihn etwas ganz Besonderes zu verbinden.

Doch eine Verbindung zwischen Menschen und Unsterblichen ist streng verboten und könnte Jakes Clan in einen Krieg stürzen. Ist das Risiko ihre Liebe wert?
Die Idee der Unsterblichen hat mich sofort fasziniert und ich liebe sie. Endlich einmal ein Fantasy-Buch mit neuen Wesen. Diese finde ich auch richtig klasse. Sie sind überirdisch schön, stark und (beinahe) unsterblich. Sie können mit Schwertern umgehen und reiten auf Pferden, die sich auf mystische Weise mit ihrem Reiter verbinden. Hach, das ist doch der Stoff aus dem die Träume sind.

Sehr gut gefällt mir auch, dass die Unsterblichen in Clans zusammenleben. Das hatte so einen kleinen Scottland- und Mittelalter-Touch, den ich total gerne mag. 

Das ganze Setting ist überhaupt richtig schön und stimmig. Ich liebte es, in die Welt von Samantha und Jake einzutauchen. Die Autorin Nica Stevens beschreibt die Orte mit so einen Intensität, dass ich sie förmlich vor mir sah und ihnen gerne selbst einen Besuch abgestattet hätte.

Die Protagonisten selbst fand ich auch wirklich sympathisch. Samantha wächst bei ihrer Tante und ihrem Onkel auf. Sie muss sich vor den Unsterblichen verstecken, spürt aber in sich auch den Drang, mehr zu erkunden, als nur das kleine Dorf, in dem sie wohnt. Doch pflichtbewusst erledigt sie ihre Aufgaben und ist ihren Freunden und ihrer Familie gegenüber sehr loyal. Für sie würde sie alles tun, sogar in den Tod gehen, was in meinen Augen ein sehr edles Motiv ist. 

Jake gefiel mir ebenfalls total gut. Er ist so ein richtiger Bookboyfriend, wie man ihn sich wünscht. Gut aussehend, stark, mutig, loyal und ein bisschen frech. Ein Typ zum Verlieben eben.

Die Geschichte selbst ist aus Sams Sicht in Ich-Form geschrieben, was ich immer sehr gerne mag, da man so die Gedanken und Gefühle der Protagonistin hautnah miterlebt und sich dementsprechend besser in sie hineinfühlen und –denken kann. 

Während man aufgrund des Klappentextes vermuten könnte, dass es sich hier wieder um eine dieser Verbotene-Liebe-Geschichten handelt, entwickelt sich das Ganze dann doch ganz anders, was ich richtig super fand. Es herrscht also nur kurz dieses Hin und Her, wie man es aus anderen Büchern kennt. Damit hat mich die Autorin, Nica Stevens, wirklich positiv überrascht.

Neben der Liebesgeschichte gibt es jedoch noch jede Menge anderes zu entdecken, denn im Grunde geht es um die Menschen und wie diese von den Unsterblichen unterdrückt und versklavt werden. Das bringt die Spannung in die Geschichte und lässt jede Menge Spielraum für die Fortsetzungen. Ich freu mich jedenfalls schon sehr darauf.

Der einzige Kritikpunkt, den ich habe: Irgendwie hat sich bei mir (noch) nicht wirklich ein Lesesog eingestellt. Ich kann gar nicht wirklich sagen, woran es lag, aber ich denke, dass sich das in den Folgebänden auf jeden Fall noch geben wird.
Hier ist der Autorin Nica Stevens ein Fantasy-Roman der ganz anderen Art gelungen. Die Idee der Unsterblichen ist neu und erfrischend. Das Setting ist super und die Protagonisten total sympathisch, richtig zum Verlieben. Die Lovestory hält einige Überraschungen bereit und die restliche Geschichte ist total spannend und lässt viel Spielraum für die Fortsetzungen. Ich freu mich jedenfalls schon sehr darauf.


Von mir bekommt das Buch 4 Punkte von 5.
Bildquelle und Infos: *HIER*
Homepage der Autorin: http://www.nicastevens.de

Facebookseite der Autorinhttps://www.facebook.com/StevensNica/?fref=ts

Kommentare:

  1. Huhuuu!

    Das Buch interessiert mich auch und durch deine tolle Rezension ist es auf alle Fälle mal auf meiner Wunschliste gelandet! :D

    Wünsch dir ein tolles WE!
    LG
    Nicole "MissyFoo" :)

    AntwortenLöschen
  2. Hey,

    ich habe das Buch auch schon gelesen und fand es gigantisch. Daraufhin musste Band 2 natürlich gleich dran glauben. Allerdings wartet Band 3 jetzt schon ein weilchen auf mich, muss ich mal erlösen. :)
    Die Rezis folgen noch, aber schön dass es auch dich packen konnte ;)
    Habe jetzt schon vernommen, dass es auch ein Drachenbuch wird...wie toll :)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen