Dienstag, 13. Dezember 2016

[Rezension] Liebe in Teedosen

Cover 




 Titel: Liebe in Teedosen
 Autor/in: Janina Venn-Rosky
 Seitenzahl: 312
 Preis eBook: 2,99 € (D)
 ASIN: B01M6Y359I
 Preis: 9,99 € (D)
 ISBN: 978-1519019103

 Bildquelle: http://janinavennrosky.de



"Die große Liebe liegt bereits hinter ihr, glaubt Anastasia. Heute verschenkt sie ihr Herz lieber an verstoßene Möbel. Mit Farbe und viel Fantasie verwandelt sie ihre angeschlagenen Fundstücke in neue Lieblingsstücke.
Als ihr Weg sie eines Tages in ein leuchtend rotes Teegeschäft führt, ist sie auf den ersten Blick fasziniert von dem charmanten Teeladen und seiner Inhaberin Olivia. Bald stößt auch die frisch nach Berlin gezogene Jane-Austen-Bloggerin Jane zu den Freundinnen dazu und das „Tea Time“ wird rasch zum Mittelpunkt einer besonderen Freundschaft.
Mit viel Humor und Leidenschaft meistern die drei Frauen ihren Weg, der sich zwischen Hipstern, Teekapseln und tyrannischen Assistentinnen hindurchschlängelt. Mehr und mehr erkennen sie, dass ihre Sehnsüchte sich zu einem gemeinsamen Traum verdichten, dem sie schließlich Leben einhauchen wollen.
Und auch für Anastasia kommt irgendwann der Zeitpunkt, an dem sie sich fragen muss, ob es sich nicht doch lohnen kann, einem Mann den einen oder anderen Fehler nachzusehen – vor allem, wenn er solch funkelnde Bernsteinaugen hat."
(Quelle: http://janinavennrosky.de/liebe-in-teedosen/)

Anastasia kümmert sich um alte Möbel und hat einen Laden mit ganz eigenem Charme in Berlin. Als sie ihrer Großmutter eine Freude machen möchte, landet sie im Teegeschäft von Olivia, die ihr sofort sympathisch ist.

Zwischen den Frauen entsteht eine Freundschaft, die sich schließlich auch auf die Bloggerin Jane ausdehnt. Gemeinsam verbringen sie so manchen Tag im einzigartigen Teeladen von Olivia. Als dieser jedoch von der Existenz bedroht ist, müssen sich die drei Freundinnen etwas Neues einfallen lassen. 

Wie schön, dass sich all ihre Träume miteinander verbinden lassen und zu einer einzigartigen Idee heranreifen… . Aber ist neben all der Arbeit und der Selbstverwirklichung überhaupt noch Platz für die Liebe?

Sowohl das Cover, als auch der Inhalt des Buches haben mich sofort angesprochen und da ich selbst nicht nur Bücher, sondern auch Tee sehr gerne mag, war für mich klar, dass ich dieses Buch lesen muss.

Es beginnt auch gleich mit Anastasias Besuch im Teegeschäft von Olivia. Schon alleine die Beschreibung des Teeladens mit all seinen bunten Teedosen und einzigartigen Gerüchen ist so detailreich und liebevoll, dass ich mich richtig in das „Tee Time“ versetzt fühlte. Ich habe mir gewünscht selbst so einen liebevollen Laden hier bei mir in der Nähe zu haben und ich freute mich sehr darauf, mehr über die Frauen, ihre Leben und Träume zu erfahren.

Überhaupt hat die Autorin eine zauberhafte Atmosphäre mit ihrem Buch geschaffen. In mir kam richtig der Wunsch auf, mich mit einer Tasse heißen Tees in eine Kuscheldecke einzumummeln und diese süße, kleine Geschichte zu genießen. Ich konnte mich richtig in das Buch fallen lassen und ein paar gemütliche Lesestunden damit verbringen.

Die Charaktere, die Janina Venn-Rosky in ihrer Geschichte erschaffen hat, sind dabei ebenso liebevoll entwickelt. Jede der drei Frauen ist auf ihre Weise einzigartig. Jede hat ihre Vergangenheit, ihre Arbeit, ihre Träume und Hoffnungen. Diese baut die Autorin sehr geschickt in ihre Geschichte rund um den Teeladen ein, so dass man das Gefühl hat, man könnte den dreien wirklich über den Weg laufen. Sie sind mir sogar richtig ans Herz gewachsen und ich wünschte mir nur das Beste für sie. 

Obwohl man von allen drei Frauen einiges erfährt, ist es doch Anastasia, die in diesem ersten Band die Hauptrolle spielt. Trotzdem ist das Buch in der dritten Person geschrieben, was mich jedoch überhaupt nicht gestört hat, da die Autorin ihre Geschichte so erzählt, dass man sich trotzdem gut in die Protagonistin hineindenken und ihre Gefühle nachvollziehen kann.  

Neben der entspannten Atmosphäre und den liebevollen Charakteren fehlt es der Geschichte jedoch auch sonst an nichts. Da gibt es viel Humor, Spannung und Gefühle. Es geht um Liebe, um Trennungen, Verlust, um Familie und Freundschaft, um Träume und Hoffnungen und darum, sein Leben in die Hand zu nehmen und seine Träume auch zu verwirklichen. Hach, ich fand es richtig toll, was die Autorin aus dieser süßen, kleinen Geschichte rund um den Teeladen gezaubert hat. 

Am Ende wartet dann noch ein besonderes „Zuckerl“ auf den Leser. Denn während man die ein oder andere Teestunde mit all den Köstlichkeiten erlebt, bekommt man richtig Lust darauf und würde gerne selbst von den beschriebenen Gebäckstücken probieren. Deshalb hab ich mich total gefreut, als man am Ende des Buches drei Rezepte findet, die man schließlich selbst zuhause nachbacken kann, was ich sicher tun werde.

„Liebe in Teedosen“ ist eine süße, kleine Geschichte, die man am besten selbst mit einer Tasse Tee genießt. Durch die zauberhafte Atmosphäre kann man sich richtig in das Buch fallen lassen und mit den liebevollen Charakteren mitfiebern. Mich hat diese Geschichte jedenfalls verzaubert und ich habe jeden Moment damit genossen.

Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

Homepage der Autorin: http://janinavennrosky.de

Facebookseite der Autorin: https://www.facebook.com/janinavennrosky.buecher/?fref=ts

Vielen Dank an die Autorin Janina Venn-Rosky für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen