Sonntag, 21. Mai 2017

[Rezension] The Burning Sky

1 Kommentar:

Cover 




 Titel: The Burning Sky - Der flammende Himmel
 Autor/in: Sherry Thomas
 Verlag: Drachenmond
 Seitenzahl: 376
 Preis: 14,90 € (D)
 ISBN: 978-3-95991-201-3

 Bildquelle: www.drachenmond.de




Alles begann mit einem ruinierten Elixier und einem Blitzschlag.
Iolanthe Seabourne ist die größte Elementarmagierin ihrer Generation – so jedenfalls wurde es ihr gesagt. Als solche ist es ihre Pflicht und Bestimmung, den Bane, den mächtigsten Tyrannen und Magier, den die Welt je gesehen hat, zu besiegen und damit das Reich vor dem Untergang zu bewahren. Diese Aufgabe käme selbst für den erfahrensten Magier einem Selbstmord gleich … ganz zu schweigen von einer widerwilligen Sechzehnjährigen ohne Ausbildung. Geleitet von den Visionen seiner Mutter und dem Wunsch nach Rache, schwört sich Prinz Titus, Iolanthe zu beschützen und auf den Kampf gegen den Bane vorzubereiten.
Doch er begeht einen furchtbaren Fehler: Er verliebt sich in das Mädchen, das lediglich ein Mittel zum Zweck hätte sein sollen.
Während die Schergen des Tyrannen immer näher rücken, muss Titus sich entscheiden.
Für seine Mission oder Iolanthes Leben …
 (Quelle: https://www.drachenmond.de/titel/burning-sky/)

Mittwoch, 17. Mai 2017

[Autorenratsch] Anja Saskia Beyer

Kommentare:
Vor kurzem habe ich auf Facebook zu einem Autoreninterview aufgerufen. Ich wollte einmal ein paar ganz andere Dinge wissen und war gespannt, wer sich meinen Fragen stellen würde.
Über 100 Autoren wollten mit dabei sein und so entstand mein "Autorenratsch".

Vielen Dank an die wunderbare Alexandra Mazar für dieses zauberhafte Banner :-*

Den Anfang macht heute:


1. Beschreibe Dich mit nur 3 Wörtern ... 
Spontan, fröhlich, neugierig

2. Wie würde Dich deine Protagonistin Luisa aus "Erdbeeren im Sommer" beschreiben? Was würde sie wohl über Dich erzählen?
Luisa ist ungeduldig, beziehungsunfähig, gefühlvoll. Über mich würde sie erzählen, dass ich auch ein Gefühlsmensch bin und wir uns sehr gut verstehen würden. Vermutlich sogar würden wir Freundinnen werden. Sie ist mir sehr sympathisch und ich ihr.



3. Welche geheime (oder nicht so geheime) Superkraft braucht man als Autor?

Als Autor braucht man sehr viel Geduld. Die ich leider nicht habe. Außerdem braucht man ein dickes Fell. Was ich auch nicht habe. Aber zum Glück sprudele ich meist über vor Ideen und das braucht ein Autor ganz besonders.

4. Du bist der Schurke / Bösewicht aus einem Buch / Film / einer Serie. Wer bist Du und wieso?

Das kann ich nicht sein, weil ich nicht verstehe, wie Menschen so böse sein können. Schreiben kann ich sie, aber nur, weil es sein muss. Lieber schreibe ich von tollen Menschen.

5. Du lebst in einer Welt, in der das Schreiben von Büchern verboten ist. Was machst Du mit all Deinen kreativen Ideen?

Wenn das Schreiben von Büchern verboten ist, schaffe ich mir ein gutes Spracherkennungssystem an und erzähle meine Ideen dem Computer – oder meinen Freunden, meinem Mann und meinen Kindern. 

6. Wir springen ins Jahr 2027. Wie sieht Dein Leben als Autor jetzt aus? Was ist alles passiert? Was würdest Du Dir für die Zukunft wünschen?

Spannend, was in zehn Jahren ist. Es kann irgendwie alles passieren. Nichts. Sehr viel oder sehr wenig. Aber genau das finde ich auch gut an meinem Job. Ich bin ja auch freie Drehbuchautorin (seit 20 Jahren! z.B. für Verliebt in Berlin, DahoamisDahoam…, war Dramaturgin der Lindenstraße und Für alle Fälle Stefanie) und da ist es genauso, dass immer alles passieren kann. Wenn ich seit 20 Jahren einen festen Job hätte, bis zur Rente in der gleichen Firma, das wäre nichts für mich. Für andere schon, ist ja auch gut, dass es unterschiedliche Menschen gibt. Ich hoffe, die Zukunft wird wunderschön. Wenn es so bleiben würde wie jetzt, wäre ich sehr zufrieden. Ich wünsche mir, dass mir meine Leser treu bleiben, es macht sehr viel Spaß, so nette Leser zu haben. 

7. Wem würdest Du von Deinen Büchern abraten und wieso?

Reinen Krimi- und Thrillerlesern schon mal auf jeden Fall. Außerdem Lesern, die gefühlvolle, sommerlich-leichte Bücher, die gute Laune machen, nicht mögen. Oder Bücher, die zum Nachdenken anregen.
Bildquelle und Infos: http://www.anja-saskia-beyer.com
8. Einer Deiner Protagonisten kommt Dich besuchen. Wer ist es und wie sieht euer Tag aus?

Dann würde ich mich auf Nick aus „Erdbeeren im Sommer“ freuen. Ein sehr interessanter Mann. Wir würden durch Berlin ziehen und viel reden. Lecker mediterran essen gehen und den Abend bei einem Glas Wein in einer Bar ausklingen lassen.

9. Du bekommst den Oscar für eines Deiner Werke? Welches wäre es und in welcher Kategorie? (z.B. authentischste Protagonisten, faszinerendster Weltenentwurf, bildhaftester Schreibstil usw. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.)
Oh, den Oscar 😀 Also, wenn ein Buch von mir verfilmt worden wäre… bildhafter Schreibstil könnte sein, da ich ja vom Fernsehen komme. Ja, ich schreibe laut einigen Lesern wohl so, dass alles wie ein Film vor einem abläuft. Mir geht es auch so, wenn ich den Roman schreibe.

10. Wir bleiben bei der Oscarverleihung: Du hast 5 Sätze, in denen Du Deinen Lesern danken kannst. Schieß los ... .
Also… ich danke meinen Lesern für ihre Treue, für ihre aufbauenden Worte, die einem Autor so guttun. Ohne meine Leser wäre ich nicht hier.
Viel mehr würde ich glaube ich nicht sagen, da damit alles gesagt ist und ich bestimmt sterben würde vor Lampenfieber.

11. Deine Bücher kommen im Fernsehen in der Werbung? Wie sieht der Werbeslogan aus?

Schöne Vorstellung, dass sie im Fernsehen in der Werbung kommen. Also: Der neue amüsant-berührende Roman der Bestsellerautorin Anja Saskia Beyer, „Erdbeeren im Sommer“, ist da. Anja Saskia Beyer entführt euch darin nach Italien auf Tante Giulias Erdbeerhof. Es wird ein Sommer voller Geheimnisse und köstlicher mediterraner Küche.

12. Horrorszenario: Wir leben in einer Welt, in der alle Bücher verbrannt werden, außer man kann einen guten Grund vorbringen, wieso sie erhalten bleiben sollen. Wie sieht Dein Plädoyer für Deine Werke aus? (Und bitte keine falsche Bescheidenheit! Jetzt kannst Du mal so richtig von Deinen Werken schwärmen 😁)

Ohje, was für eine schreckliche Welt das wäre.
Meine Werke, dürfen nicht verbrannt werden, weil sie den Menschen etwas geben, sie zum Nachdenken bringen, so wie zum Beispiel „Mandelblütenliebe“, mein Top 1 Kindle-Bestseller, in dem es neben einer Familien- und Liebesgeschichte um die besondere jüdische Geschichte Mallorcas geht. Bücher dürfen nicht verbrannt werden, genauso wenig wie Menschen aufgrund ihrer Religion diskriminiert werden dürfen.
Und wenn alles nichts hilft: Sowohl „Mandelblütenliebe“ als auch „Erdbeeren im Sommer“ gibt es neu als Hörbücher, also als MP3, nicht verbrennbar.


13. Du musst gemeinsam mit einer Kollegin / einem Kollegen ein Buch schreiben. Wer wäre das und worum würde es in dem Buch gehen?

Ich habe das vor Jahren mal versucht, denke aber, dass es mir mehr Spaß macht, alleine zu schreiben. Als Fernsehautorin wird man ja immer noch editiert und beim Romanschreiben ist es so toll, dass man alles selbst schreibt, selbst entscheiden kann, ob man die Änderungen des Lektors, wenn sie Geschmackssache sind, ausführt. Falls ich es mal machen sollte, würden mir viele nette und gute Kollegen und Kolleginnen einfallen. Es wäre entweder eine Liebesgeschichte oder ein Drama.

14. Welche Frage würdest DU selbst einem Autor stellen? Und wie sieht Deine eigene Antwort dazu aus?

Was macht dich glücklich?
Meine Antwort: Begeisterte Rezensionen zu lesen, Menschen für ein paar Stunden mit meinem Roman glücklich gemacht zu haben. Und zu reisen. Vermutlich deshalb nehme ich meine Leser so gerne auf meine Reisen mit. In „Liebes Herz“ in die Toskana, in „Mandelblütenliebe“ nach Mallorca, in meinem neuen Roman „Erdbeeren im Sommer“ nach Süditalien. Und wenn ich in die Geschichte des Landes eintauche und mit meiner Geschichte verwebe, bin ich jedes Mal selbst ganz begeistert, was es spannendes über das jeweilige Land zu erzählen gibt.


Liebe Saskia, vielen Dank für dieses tolle Interview. Ich habe mich sehr gefreut, dass Du Dich als erste meinen Fragen gestellt hast und wünsche Dir von Herzen, dass Dein Job immer so spannend bleibt :)


Wenn Ihr jetzt noch mehr über Anja Saskia Beyer und ihre Bücher wissen wollt, bekommt ihr hier mehr Infos: