Dienstag, 25. Juli 2017

[Rezension] Küss mich


Cover 




 Titel: Küss mich
 Autor/in: Jasmin Romana Welsch
 Verlag: Sternensand
 Seitenzahl: 540
  Preis eBook: 14,95 € (D)
 ISBN: 978-3-906829-60-9
 Bildquelle: http://www.sternensand-verlag.ch




"Sam mag Musik, sarkastische Sprüche und ihr bester Freund ist der Schulschwarm Bastian. Als die Sommerferien vor der Tür stehen, verreist die Siebzehnjährige mit ihrem Vater in ein malerisches Idyll, das sich im nächsten Augenblick als Bilderbuch-Kaff entpuppt. Sie stellt sich schon auf die langweiligsten Ferien ihres Lebens ein, aber auf einmal ist da Chris. Ein arroganter, schlagfertiger Schönling mit Huskyaugen und Bauchmuskeln, die kluge Mädchen dumm machen können. Sam ist augenblicklich fasziniert von ihm.
Doch ausgerechnet jetzt glaubt Bastian plötzlich, er hätte ein Vetorecht, und Sam stellt schockiert fest, dass er anscheinend mehr für sie empfindet, als gut für ihre Freundschaft ist.
Ist das der Beginn einer Sommerromanze mit Ausbaupotenzial oder einer Gefühlsachterbahnfahrt, die im Chaos endet?"
(Quelle: http://www.sternensand-verlag.ch/kuess-mich-jasmin-romana-welsch.html)
Sam würde in den Sommerferien so gerne mit ihrer besten Freundin Pia auf ein Musikfestival fahren, doch ihr Vater besteht auf gemeinsamen Ferien auf dem Land. Statt jeder Menge Spaß erwarten Sam Blümchengardinen, eine Horde Gartenzwerge und ein Kennenlernen mit der neuen Frau ihres Vaters.

So hat Sam sich ihre Ferien ganz sicher nicht vorgestellt. Doch dann taucht Chris wie ein wahrgewordener Mädchentraum aus einem See auf und plötzlich scheint die Langweile wie weggeblasen. 

Allerdings ist Sams bester Freund Bastian so gar nicht begeistert von dieser Begegnung. Auf einmal scheint er eifersüchtig zu sein. Kann es sein, dass er mehr für Sam empfindet, als er bisher zugegeben hat oder ist es Sam einfach nur nie aufgefallen? Jetzt scheint das Gefühlschaos wirklich komplett zu sein … .

Da ich schon mehr von Jasmin Romana Welsch gelesen habe, war für mich klar, dass auch „Küss mich“ bei mir einziehen würde. Ich liebe einfach den Schreibstil der Autorin und freute mich auf eine Begegnung mit Sam, Chris und Bastian.

Zu Beginn des Buches werden gerade die Ferien eingeleitet und dabei lernt man gleich Sam, Pia und Bastian ein bisschen kennen. Die drei gefielen mir sofort richtig gut. Pia ist total quirlig und sprudelt nur so vor Energie. Ihre gute Laune springt direkt auf den Leser über und man bekommt fast Lust, etwas Verrücktes anzustellen. Sam dagegen überzeugte mich mit ihrer sarkastischen Art. Ich mag bissige Kommentare und schlagfertige Protagonisten. Und Bastian mit seinem unkomplizierten, lässigen Wesen macht das Trio schließlich komplett. Das sind wirklich Charaktere, wie man sie im richtigen Leben findet: authentisch und ehrlich.

Und dann ist da natürlich noch Chris … der Bad Boy 😁. Nein „Küss mich“ ist keiner dieser typischen Young Adult Romane, mit einem Bad Boy und einem weiblichen hässlichen Entlein, es ist auch keiner dieser Romane, in denen die Protagonistin und der Protagonist ewig brauchen, bis sie zusammenkommen. Es ist auch keine typische Dreiecksgeschichte, wie man anhand des Klappentextes vielleicht denken könnte und auch keine Story, bei der sich die beiden Hauptdarsteller ständig wieder trennen. „Küss mich“ ist eine tolle Liebesgeschichte, ganz aus dem Leben geschrieben mit all ihren Höhen und Tiefen. Natürlich gibt es in dieser Geschichte auch einige Probleme und manche davon haben auch mit der Vergangenheit des männlichen Charakters zu tun, aber ich finde, die Story hebt sich von den üblichen Young Adult Romanen ab und macht vielleicht deshalb so viel Spaß. 

Zu diesem Lesevergnügen trägt aber vor allem auch der Schreibstil von Jasmin Romana Welsch bei. Ihre flotten Sprüche, die nach Sarkasmus triefenden, bissigen Aussagen, der Witz und der Charme, die Fröhlichkeit und die Leichtigkeit sind einfach nur grandios. Ich liebe den Schreibstil dieser Autorin und würde deshalb jedes Buch von ihr lesen. Doch zu dieser Geschichte passt er einfach nur perfekt. Da fällt auch gar nicht auf, dass es sich um einen Sammelband handelt, der eigentlich drei Bücher umspannt, denn die Seiten fliegen einfach nur so dahin und viel zu schnell ist man dann doch am Ende angelangt.

Mit „Küss mich“ ist der Autorin Jasmin Romana Welsch ein Young Adult Buch gelungen, das einmal von den üblichen Klischees abweicht und mir deshalb richtig gut gefallen hat. Die Protagonisten sind authentisch und bereiteten mir wirklich Freude. Doch am besten ist der Schreibstil. Ich liebe die flotten Sprüche, die nach Sarkasmus triefenden, bissigen Aussagen, den Witz, den Charme, die Fröhlichkeit und die Leichtigkeit. Dieses Buch macht einfach riesengroßen Spaß.



Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.
http://www.sternensand-verlag.ch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen