Dienstag, 6. Februar 2018

[Rezension] Der kleine Teeladen zum Glück


Cover 




 Titel: Der kleine Teeladen zum Glück
 Autor/in: Manuela Inusa
 Verlag: blanvalet
 Seitenzahl: 288
 Preis: 9,99 € (D)
 ISBN: 978-3-7341-0500-5
 Bildquelle: www.randomhouse.de





"Laurie ist glücklich: Als stolze Besitzerin eines kleinen Teeladens in der romantischen Valerie Lane in Oxford, hat sie ihr Hobby zum Beruf gemacht. In Laurie’s Tea Corner verkauft sie köstliche Teesorten aus aller Welt, dort duftet es herrlich, und die Kunden fühlen sich wohl. Denn das gemütliche Lädchen strahlt genau dieselbe Harmonie und Wärme aus wie Laurie selbst. Nur das mit der Liebe wollte bisher noch nicht so richtig klappen, obwohl Laurie seit Monaten von Barry, ihrem attraktiven Teelieferanten, träumt. Das muss sich schleunigst ändern, finden Lauries beste Freundinnen, und schmieden einen Plan …"
(Quelle: https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-kleine-Teeladen-zum-Glueck/Manuela-Inusa/Blanvalet-Taschenbuch/e508948.rhd) 

In der Valerie Lane gibt es noch diese süßen kleinen Läden, die von ihren Besitzerinnen mit viel Liebe geführt werden. Da gibt es das Antiquitätengeschäft, das Wollparadies, die Chocolaterie, den Geschenkeladen und außerdem Laurie’s Tea Corner. 

Laurie liebt Tee über alles, deswegen ist sie glücklich, dass sie ihre Liebe und Leidenschaft zu ihrem Beruf machen und ihren Teeladen eröffnen konnte. Doch nicht nur ihr kleines Geschäft, sondern auch ihre vier Freundinnen aus der Valerie Lane bereichern ihr Leben. Einzig der Mann fürs Leben fehlt ihr noch zu ihrem Glück.

Dabei hat es bei Barry, ihrem Teelieferanten sofort gefunkt. Jeden Dienstag schmachtet sie ihn aufs Neue an, ohne, dass etwas passiert. Dafür ist sie viel zu schüchtern. Deshalb wollen das jetzt auch ihre Freundinnen in die Hand nehmen und Lauries Liebesglück auf die Sprünge helfen … .

Der Prolog hat mich total überrascht, denn es geht um Valerie Bonham, die Namensgeberin der Valerie Lane, in der sich die Geschäfte befinden, um die sich diese Reihe dreht. Es klingt fast so, als wäre das eine reale, historische Figur. Leider konnte ich jedoch nichts darüber herausfinden. Trotzdem gefiel mir diese Frau sehr gut, da sie immer auch an andere denkt und versucht diesen etwas Gutes zu tun. Und genau diese Dame haben sich die fünf Ladenbesitzerinnen zum Vorbild genommen, was ich wirklich toll fand.

Im ersten Kapitel lernt man dann Laurie kennen und erlebt mit, wie sie auf Barry, ihren Teelieferanten reagiert. Mir waren Laurie und Barry auf Anhieb sympathisch und ihre Gefühle kamen sofort bei mir an. Ich spürte die Aufregung und das Knistern, die Nervosität und die Spannung zwischen den beiden. Der Autorin gelingt es sehr gut, die Gefühle authentisch zu schildern und an ihre Leser zu transportieren. Ich war sofort in der Geschichte drin und wollte unbedingt mehr erfahren. 

Spätestens als ich dann die anderen vier Ladenbesitzerinnen kennenlernte, war es um mich geschehen. Jede dieser Frauen ist einzigartig, hat nicht nur ihren eigenen Laden, sondern auch ganz bestimmte Charakterzüge. Auch, wenn es in diesem Buch hauptsächlich um Laurie geht, lernt man die anderen doch auch etwas kennen und ich liebe sie alle und freue mich riesig, dass es sich hier um eine Reihe handelt und ich noch mehr über die fünf Frauen lesen darf.

Der Schreibstil ist dabei die ganze Zeit über locker, leicht und flüssig. Mir fiel gar nicht auf, wie die Seiten verflogen, denn dieses Buch verbreitet beim Lesen einfach gute Laune. 

Die Geschichte selbst gefiel mir auch richtig gut. Eine süße kleine Lovestory, die sich in einer liebenswürdigen Umgebung entspinnt. Ich genoss wirklich jede Seite.

Kennt ihr diese Bücher, mit denen man sich auf die Couch kuschelt, in deren Geschichten man abtaucht und sich einfach wohlfühlt und nach dem Lesen gute Laune hat? Genau so ein Buch ist „Der kleine Teeladen zum Glück“. Die Protagonisten sind einzigartig und liebevoll entwickelt, die Story ist süß und die Gefühle kamen direkt bei mir an. Ich habe wirklich jede Seite genossen und freue mich, dass dies eine Reihe ist und ich die fünf Ladenbesitzerinnen noch länger begleiten kann.


Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.


 Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:


www.randomhouse.de/

1 Kommentar:

  1. Oh, ich liiiebe solche Cozy-Kuschelbücher! Von Frau Inusa habe ich bisher nur "Jane Austen bleibt zum Frühstück" (http://amzn.to/2Epyx78) gelesen, das hat mir auch gut gefallen. Aber diese Valerie Lane Reihe liest sich vielversprechend, da werde ich sicher mal hereinschauen!

    AntwortenLöschen