Sonntag, 13. März 2016

[Rezension] Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das coolste Mädchen der Schule wurde

Cover 




 Titel: Plötzlich It-Girl - Wie ich aus Versehen das collste Mädchen der Schule wurde
 Autor/in: Katy Birchall
 Übersetzer/in: Verena Kilchling
 Verlag: Schneiderbuch Egmont
 Seitenzahl: 308
 Preis: 12,99 € (D)
  Cover / Bildrechte: Schneiderbuch



Anna bezeichnet sich selbst als Nerd und lässt kein Fettnäpfchen aus. Dementsprechend gehört sie natürlich nicht gerade zu den beliebtesten Schülerinnen an ihrer Highschool. 

Das ändert sich schlagartig, als ihr Vater sich mit der berühmten Schauspielerin Helena Montaine verlobt. Jetzt hat sie nicht nur eine bekannte Stiefmutter, sondern auch ein echtes It-Girl als Stiefschwester. Dadurch werden nicht nur die Medien auf sie aufmerksam, nein, plötzlich scheint sich auch der süßeste und beliebteste Junge ihres Jahrgangs für Anna zu interessieren.

Aber schnell muss das Mädchen feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, plötzlich It-Girl zu sein … .
Da ich zur Abwechslung einmal etwas Witziges lesen wollte, griff ich zu „Plötzlich It-Girl“. Schon das Cover, der pinke Buchschnitt und der Klappentext überzeugten mich davon, dass ich mit dieser Lektüre auf jeden Fall meinen Spaß haben würde.

Doch spätestens als in den ersten Satz „Ich habe Josie Graham in Brand gesteckt“ las, wusste ich, dass mich das Buch begeistern würde.

Die 14jährige Ich-Erzählerin Anna hat wirklich eine ganz besondere Art die Dinge zu sehen. Sie ist witzig, sarkastisch und ein kleines bisschen verrückt, aber genau das macht sie auch so liebenswert. Ihr passieren die lustigsten Missgeschicke, so dass man gar nicht anders kann, als loszulachen.
Schaut man jedoch einmal hinter die Fassade des jungen Mädchens erkennt man, dass es in ihr mehr zu entdecken gibt, als nur den ungeschickten Nerd. Hier geht es um den Wunsch beliebter zu sein, sich nicht immer für seine peinlichen Aktionen schämen zu müssen und um Freundschaft, die erste Liebe und um Familie. Die Autorin Katy Birchall zeigt auf witzige und charmante Weise auf, was in jungen Mädchen vorgeht, worum sich ihre Welt dreht und dass am Ende doch alles halb so schlimm ist, wie man anfangs immer denkt.

Der Schreibstil der Autorin passt dabei super zur Geschichte. Er ist jugendlich und frisch und mit Hilfe von Emails, Listen und Zettelchen lockert sie zusätzlich die Story auf, so dass es dem Leser nie langweilig wird und die Seiten nur so dahinfliegen.

Die Geschichte mag sehr vorhersehbar und am Ende vielleicht ein bisschen zu „pink“ sein, aber ich hab das Buch trotzdem in vollen Zügen genossen, weil es so herrlich lustig und erfrischend war.

Sicher ist dieses Buch vor allem für jüngere Leserinnen geschrieben, die Annas Probleme selbst im Alltag erleben, aber auch für mich, die nicht mehr so ganz der Zielgruppe entspricht, war dieses Buch ein großes Vergnügen.

Es ist einfach witzig, erfrischend und macht Spaß. Ich habe schon lange nicht mehr so viel geschmunzelt beim Lesen.


 Von mir bekommt das Buch 5 Punkte von 5.

1 Kommentar:

  1. Hey Moni =)
    Mir hat das Buch auch super gefallen!
    Mal was richtig Leichtes für zwischendurch ;)

    LG ♥
    Anna

    AntwortenLöschen